kurier.at events.at futurezone.at film.at k.at schautv.at profil.at lust-auf-oesterreich.at
© Bild: Citroen
News
25.09.2022

Citroen Berlingo kommt im Retrostil als 2CVFourgonnette

Die Carrosserie Caselani aus Italien baut den Berlingo entsprechend um, auch eine Elektroversion wird zu haben sein.

Die Karosseriebauer von Caselani haben schon entsprechende Erfahrung. Schon Jumper und Jumpy/Space Tourer wurden von den Italienern zu entsprechenden Retro-Modellen umgestylt.

Jetzt hat man sich des Berlingo angenommen und verwandelt ihn zu einem Transporter im Stil des 2CV Fourgonnette aus den 50er Jahren. „Bei den Designvorgaben ging es nicht darum, die Formen des alten Transporters im engeren Sinne einfach zu kopieren. Stattdessen ging es darum, in die Vergangenheit zu reisen und dem Fahrzeug des 21. Jahrhunderts seinen einzigartigen Charme zu verleihen. Als entfernter Nachkomme wurde Berlingo vollständig als Hommage an den Citroën 2CV der 1950er Jahre entworfen. Eine spannende Herausforderung, denn der ursprüngliche Transporter hatte ganz andere Proportionen. Er hatte einen sehr kurzen vorderen Überhang, eine schöne lange Motorhaube und einen optisch eigenständigen Laderaum, ganz andere Merkmale als die des Berlingo. Also konzentrierte ich mich mehr auf einen eindrucksvollen Gesamtaspekt des Originalfahrzeugs, anstatt die einzelnen Designelemente zu überanstrengen, damit sie wie der 2CV Fourgonnette aussehen.“ , erklärt Caselani-Designer David Obendorfer.

© Bild: Citroen

Und so kommt der Berlingo 2CV Fourgonnette mit Glasfaserkomponenten im Wellblech-Look. Aber bei diesem Fahrzeug sind sie rein dekorativ. Ursprünglich hatten sie einen bestimmten Zweck – nämlich der gesamten Struktur ihre Steifigkeit zu verleihen. Die Frontpartie des Berlingo wurde komplett überarbeitet und zeigt die Merkmale, die für den alten 2CV aus vergangenen Tagen so charakteristisch waren. Der Kühlergrill, die Stoßstange und die Radläufe wurden durch neue Glasfaserkomponenten ersetzt, die an den Rahmen angepasst sind, der Clips und Bolzen zu ihrer Befestigung integriert. Alle diese Komponenten werden in den Werkstätten von Caselani in der Lombardei, Norditalien, zusammengebaut.

Der Berlingo im Retrolook kann in der Nutzfahrzeugversion 3 Personen mitnehmen, in der Pkw-Version sind es 5. Es sind auch alle Motorvarianten verfügbar, die es auch für den Berlingo gibt. Und wie beim normalen Berlingo gibt es bis zu 18 Fahrerassistenz- und 4 Konnektivitätssysteme.

Die Autos werden von Castelani vermarktet und die Produktion läuft offiziell lizensiert durch Citroen. Bestellen kann man ab 1. Oktober, die Produktion startet im Jänner 2023. Ein Preis wurde noch nicht genannt.

Klicken Sie hier für die Newsletteranmeldung