Autoshow
04/02/2019

Audi-Studie zum selbstfahrenden City-Car: AI:me concept

So stellt sich Audi ein automatisiertes Fahrzeug vor.

Audi AI:me heißt eine Designstudie, die die Marke mit den Vier Ringen am 15. April 2019 auf der Messe Auto Shanghai präsentiert. Das Showcar illustriert die Vision eines automatisiert fahrenden Kompaktautos für die Megacities von morgen. Mit diesen noch recht dünnen Worten beschreibt Audi seine neueste Studie. Jetzt gibt es erste Skizzen.

Darauf zu sehen ist eindeutig nicht das, was man einen typischen Audi nennen würde. Das Konzept, zumindest nach dem, was anhand der ersten Zeichnungen sichtbar ist, nimmt die Form eines kompakten Beföderungsmittels mit schräger Dachlinie vorne und einem winkligeren Ansatz hinten an. Noch lässt sich die genaue Sitzkonfiguration der Kabine nicht voraussagen, aber das Fahrzeug scheint in der Lage zu sein, vier Passagiere aufzunehmen.

Das verwendete Kürzel AI verweist auf die "Artificial Intelligence", also jene künstliche Intelligenz, an der alle großen Autohersteller derzeit mit Blick auf das autonome Fahren forschen. Der Premierenort für den Audi AI:me ist nicht ohne Hintergedanken gewählt worden: Sofern es autonome Fahrzeuge in den nächsten Jahren zur Serienreife bringen sollten, dürfte vor allem China als Absatzmarkt in Frage kommen. 

Auch BMW hat ehrgeizige Pläne beim autonomen Fahren: Bis zum Launch des hauseigenen Level-3-Systems im Jahr 2021 will man mehr als 240 Millionen Testkilometer absolviert haben. Rund 95 Prozent davon in der Simulation. Die Technologien des iNEXT sollen in die gesamte Modellpalette fließen. 2021 kommt der BMW iNEXT auf den Markt. Mit einer Flotte aus iNEXT-Fahrzeugen wird man das autonome Fahren auf Level 4 und 5 im urbanen Umfeld erproben.

Audi AI:me concept teaser images