Autoshow
04/18/2019

Autoshow New York: Hyundai präsentiert Kompakt-SUV Venue

Der unterhalb des Kona angesiedelte Wagen wäre auch was für Europa.

Das ist ungewöhnlich: Normalerweise zeigen die bekannten Autohersteller auf Messen wie der New York Auto Show (19. bis 28. April 2019) besonders große SUVs, die hierzulande eher deplatziert wirken. Hyundai jedoch überrascht mit einem für US-Verhältnissse sehr kleinen SUV, dem neuen Venue. Er geht im vierten Quartal 2019 in den USA in den Verkauf, aber die Preise sind noch nicht verfügbar.

Interessant ist der Vergleich des recht kantigen Venue zum Kona, dem aktuell kleinsten Hyundai-SUV in Europa. Mit 4,04 Meter ist der Venue zwölf Zentimeter kürzer als der Kona. Bei der Breite (1,77 Meter) und der Höhe (1,57 Meter) sind die Unterschiede eher marginal. Deutlicher wird es wieder beim Radstand: 2,52 Meter beim Venue stehen 2,60 Meter beim Kona gegenüber. Als Kofferraumvolumen im Normalzustand nennt Hyundai für den Venue ordentliche 306 Liter.

2020-hyundai-venue.jpg

Hinsichtlich des Motors für den Venue spricht Hyundai von einem Vierzylinder-Saugbenziner mit 1,6 Liter Hubraum, Sechsgang-Schaltung oder CVT-Getriebe. Genauere Angaben gibt es noch nicht, nur einen Durchschnittsverbrauch von 7,1 Liter auf 100 Kilometer. Es könnte sich aber um den 1.6 GDI mit 132 PS handeln. Einen Allradantrieb gibt es nicht. Die Fahrmodi beinhalten jedoch einen Schneemodus für eine verbesserte Fahrleistung mit Frontantrieb.

Trotz seiner kleineren Größe wirkt der Venue aufgrund der markanteren Optik des neuen Modells robuster als der Kona. Käufer können Farben wie Keramik Weiß, Schwarz Noir, Stellar Silber, Galactic-Grau, Scharlachrot, Intensive-Blau, Green Apple und Denim erhalten. Das Modell ist auch mit einem zweifarbigen Schema erhältlich, einschließlich kontrastierender Farbtöne für Dach und Spiegel.

Im Inneren verfügt der Venue über einen acht Zoll großen Infotainment-Bildschirm und ein 3,5 Zoll großes Info-Display im Kombiinstrument. Wenn Käufer die Denim-Außenfarbe bestellen, dann ist die Kabine in einer Kombination aus Jeansstoff und Kunstleder-Innenausstattung erhältlich. Fahrer können auch Sicherheitstechnologie wie Frontkollisionswarner, Spurhaltehilfe, Totwinkel-Assistent, Fahreraufmerksamkeitswarnung und Querverkehrswarnung hinten erhalten.

Ob der Hyundai Venue es nach Europa schafft, ist noch völlig offen. Größenmäßig wäre er das SUV-Pendant zum i20. Denkbar ist aber auch, dass Hyundai ihn Märkten wie den USA und China vorbehält.