Autoshow 25.04.2018

Die Highlights der Autoshow in Peking

© Bild: APA/AFP/NICOLAS ASFOURI

Die Premieren der europäischen Hersteller zielen genau darauf ab, was die chinesischen Kunden wünschen.

Die Serienversion des Elektro X3, den BMW in Peking als Studie zeigt, wird auch den Weg zu den heimischen Käufern finden. Damit ist er die Ausnahme, denn sonst sind auf der Automesse in Peking praktisch nur Autos zu sehen, die ausschließlich für den chinesischen Markt gedacht sind.

1 / 11
©APA/AFP/NICOLAS ASFOURI

Mercedes-Maybach Ultimate Luxury

Eine Studie ist der Vision Ultimate Luxury. Optisch wirkt der Mercedes-Maybach wie eine höhergelegte Limousine bzw. wie ein Stufenheck-SUV.

©Mercedes

Mercedes-Maybach Ultimate Luxury

Mercedes zeigt die Studie übrigens als Elektro-Version mit vier E-Motoren und einer Leistung von 750 PS bei 500 Kilometern Reichweite.

©Mercedes

Mercedes A-Klasse Limousine L

4,60 Meter lang ist die L-Version der A-Klasse Limousine. Sie wird in Peking vom Band laufen. In der zweiten Jahreshälfte soll auch die Europa-Version der A-Klasse-Limousine kommen.

©Skoda

Skoda Kamiq

Der Kamiq ist das dritte Modell der SUV-Familie von Skoda. Allerdings wird er nur in China angeboten. Der Kamiq kommt auf eine Länge von 4,39 Meter und wird wenige Monate nach der Messepremiere auf den Markt kommen.

©APA/AFP/WANG ZHAO

Volkswagen CC

Der in Peking gezeigte CC ist die chinesische Variante des Arteon.

©APA/AFP/WANG ZHAO

Volkswagen Lavidia

Die kompakte Limousine Lavidia hat VW in China schon länger im Sortiment. Der neue Lavida basiert auf dem Modularen Querbaukasten MQB des Konzerns und nutzt all dessen Stärken in punkto effizienter Antrieb und moderner Infotainment- und Assistenzsysteme.

©BMW

BMW Concept iX3

Noch als Studie zeigt BMW die Elektroversion des X3. Das Serienmodell folgt in zwei Jahren.

©APA/AFP/NICOLAS ASFOURI

BYD E-Seed

Der DeLorean lässt grüßen. Studie vom chinesischen Hersteller BYD mit Flügeltüren.

©REUTERS/JASON LEE

GAC Enverge

Auch die Studie von GAC setzt auf Flügeltüren.

©APA/AFP/WANG ZHAO

Citroen C4 Aircross

Der C4 Aircross ist die größere, für den chinesischen Markt gedachte Version des C3 Aircross. Produziert wird das Auto in Wuhan.

©Audi

Audi Q5L

Für den chinesischen Markt gemacht ist auch die Langversion des Audi Q5. Gegenüber dem normalen Q5 hat er in der Länge um 88 Millimeter zugelegt.

( motor.at ) Erstellt am 25.04.2018