kwcms_1024x480_homepagebanner_mq4_34front.jpg

© Kia

Autoshow
02/17/2020

Erste Bilder: Das ist der neue Kia Sorento

Offiziell präsentiert wird das große SUV aus Korea auf dem Genfer Autosalon.

Es ist die vierte Generation des SUV, die die Koreaner auf dem Genfer Salon vorstellen. Was das Design betrifft, so wollte man das robuste Erscheinungsbild früherer Sorento-Generationen beibehalten, gleichzeitig sollte Sorento Nr. IV aber eleganter und stylisher daherkommen. Hierfür haben die Designer dem Auto einen kantigeren Look verpasst.

Der typische Kia "Tiger-Nose-Grill" ist beim Sorento noch breiter ausgefallen und bezieht die Scheinwerfer mit ein. Stichwort Tiger - die Leuchten kommen nun mit einem "Tiger-Auge"-LED-Tagfahrlicht.

kwcms_620x466_mq4_side.jpg.crop_.620.466.high_.jpg

Auch bei den Proportionen hat Kia Hand angelegt. Vorderer und hinterer Überhang fallen kürzer aus, dafür wurde der Radstand verlängert. Die A-Säule wurde um 30 Millimeter nach hinten gerückt, um den Eindruck des "Cab reward" zu verstärken.

 

kwcms_620x466_mq4_rear.jpg.crop_.620.466.high_.jpg

Technisch basiert der Sorento auf einer neu entwickelten Plattform und die Fahrgäste sollen von einem Mehr an Platz profitieren.

Im Cockpit gibts nicht nur einen großen zentralen Touchscreen, sondern auch einen Drehregler fürs Getriebe, der den klassischen Wählhebel ersetzt.

Zu den Motorisierungen hat Kia noch keine Details verraten, nur soviel, dass es auch Hybridvarianten für das SUV geben wird. Laut Kia wird der Sorento mit den „Smartstream“-Hybridantrieben von Kia angeboten, die ihn sparsamer und leistungsstärker machen als seinen Vorgänger.

Offen ist auch noch der Marktstart hier zu Lande.