Autoshow
26.02.2018

Erster Teaser: Neuer Toyota Auris wird in Genf präsentiert

Neuer Look und ein neuer Hybridantriebsstrang für den kompakten Toyota.

Viel verrät Toyota noch nicht über die dritte Generation des Auris. Nur soviel - das Design soll dynamischer werden und Toyota wird den Auris zusätzlich zu den konventionellen Antrieben auch mit einem neuen 2,0-l-Vollhybrid-Antriebsstrang anbieten. Für den Hybrid kommt ein neu entwickelter Benziner zum Einsatz, während die Batterie dank mehr Zellen leistungsfähiger gemacht wurde.

Technisch wird der neue Auris auf derselben Plattform basieren, die auch der Prius und der C-HR  nutzen. Für diese TNGA-Architektur (Toyota New Global Architecture) hat Toyota nun ein ganzes Sortiment an neuen Motoren, Getrieben und Antrieben konstruiert.

 

Neben dem 2,0-l-Hybridmotor kommt auch ein neuer konventioneller 2,0-l-Benziner, wobei man auf einen verbesserten Drehmomentverlauf besonderen Wert gelegt hat.

In puncto Getriebe hat Toyota ein neues, manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe sowie ein neues stufenloses CVT-Getriebe entwickelt. Als Weltneuheit hat Toyotas neues CVT einen so genannten Launch gear, als Anfahrgang, was für eine verbesserte Beschleunigung sorgen soll.

Auch zwei neue Allradsysteme haben die Toyota-Ingenieure konstruiert. Während das Dynamic Torque Vectoring AWD in den Modellen mit Verbrennungsmotor eingesetzt wird, ist der E-Four AWD für Fahrzeuge mit Hybridantrieb ausgelegt. Dank neuem Kontrollsystem können die hinteren Räder um bis zu 30 Prozent mehr Kraft auf die Straße bringen. Außerdem soll E-Four auch für Offroad-Fahrten gut gerüstet sein, verspricht Toyota.