Autoshow
22.11.2018

Neuer Kia Soul: Premiere in Los Angeles

Zu uns kommt aber nur die Elektroversion.

Kleinwagen? Kompaktwagen? Oder doch ein SUV? Seit dem Erscheinen des ersten Kia Soul im Jahr 2008 sorgte die kultige Kiste für Verwirrung bei der Einordnung. Während der Soul in Europa stets ein Fall für Liebhaber blieb, fuhren die Amis voll auf den putzigen Kerl ab. Kein Wunder also, das Kia im Rahmen der Los Angeles Auto Show (30. November bis 9. Dezember 2018) die dritte Generation des Soul präsentiert. Jetzt gibt es erste Bilder.

Der neue Soul hat seine charakteristischen kantigen Konturen beibehalten, zeigt aber zugleich deutliche Veränderungen im Design. Auffällig ist die neu gestaltete Frontpartie mit schmalen Scheinwerfern. Hinzu kommt eine dynamisch verlängerte Fenstergrafik und Schulterlinie bis zum markanten Heck mit bis zur Dachlinie hochgezogenen Rückleuchten. Versprochen werden mehr Platz und mehr Assistenzsysteme. Für den US-Markt sind Versionen namens LX, EX, S und GT-Line vorgesehen. Neu ist ein rustikal beplankter Soul X-Line.

Motorenseitig wird der neue Kia Soul in den USA ab der ersten Hälfte 2019 mit einem Zweiliter-Saugbenziner und einem 1,6-Liter-Turbo angeboten werden. Nach Europa kommt die neue Modellgeneration ausschließlich in der Elektroversion e-Soul, die 2019 starten soll. Noch unklar ist, ob sie die Technik aus dem Kia e-Niro übernimmt.

6 slides, created on 21/Nov/2018 - 16:13:59

1/6