Autoshow 30.11.2017

Premiere für Infinitis Mid-Size-SUV QX50

Premiere für Infinitis Mid-Size-SUV QX50
© Infiniti

Auf der Autoshow in Los Angeles zeigt Infiniti ein SUV mit interessanter Motorentechnologie.

Der 4,7 Meter lange QX50 basiert auf einer neuen Plattform, die zum einen mehr Verwindungssteifigkeit und zum anderen mehr Platz für die Passagiere generieren soll. Die Kraft des Frontmotors wird wahlweise über die Vorderräder oder Allrad auf die Straße übertragen.

Interessant ist der neue 2,0-l-VC-Turbomotor des Infiniti QX50. Es ist dies der weltweit erste serienreife Motor mit variabler Kompression, der sich nach Bedarf den Anforderungen des Fahrers anpassen kann. Der 2,0 l VC-Turbo passt dazu das Kompressions-Verhältnis zur Optimierung von Leistung und Effizienz variabel an. Er kombiniert so die Leistung eines 2,0-Liter-Turbo-Benzinmotors mit dem Drehmoment und der Effizienz eines 4-Zylinder-Dieselmotors, erklären die Infiniti-Techniker.

Der VC-Turbo variiert sein Verdichtungsverhältnis stufenlos mittels eines fortschrittlichen Multi-Link-Systems. Der Hub der Kolben wird kontinuierlich erhöht oder verringert, entsprechend verändert sich das Verdichtungsverhältnis. Somit werden gleichzeitig Leistung und Effizienz geboten, nach Bedarf.

Ein hohes Verdichtungsverhältnis ermöglicht eine höhere Effizienz, geht jedoch in bestimmten Anwendungen mit dem Risiko einer vorzeitigen Verbrennung („Klopfen“) einher. Eine niedrige Verdichtung wiederum ermöglicht mehr Leistung und ein höheres Drehmoment und sorgt dafür, dass das „Klopfen“ nicht auftritt. In Betrieb bietet der VC-Turbo des QX50 sämtliche zwischen 8:1 (für hohe Fahrleistung) und 14:1 (für hohe Effizienz) liegenden Verdichtungsverhältnisse.

 

1 / 5
© Infiniti
© Infiniti
© Infiniti
© Infiniti
© Infiniti

Der Motor bedient sich des weltweit ersten Multi-Link-Systems sowie eines Elektromotors und eines Harmonic Drive-Untersetzungsgetriebes, um das Verdichtungsverhältnis anzupassen. Der Elektromotor ist über einen Kontrollarm mit dem Harmonic Drive verbunden. Wenn sich der Harmonic Drive dreht, dreht sich auch der, sodass sich das Multi-Link-System im Motor in Bewegung setzt. Wenn sich der Winkel der Multi-Link-Arme verändert, verschiebt sich die Position des oberen Totpunkts der Kolben und damit das Verdichtungsverhältnis. Ein ausmittiger Kontrollarm verändert das Verdichtungsverhältnis aller Zylinder gleichzeitig. Dadurch variiert übrigens auch der Hubraum, zwischen 1.997 ccm (bei einem niedrigen Verhältnis von 8:1) und 1.970 ccm (bei einem hohen Verhältnis von 14:1).

 

Youtube MB_r8jRJYXs

Der VC-Turbo ist dazu in der Lage, ohne Unterbrechung zwischen Atkinsonzyklus und konventionellen Steuerzeiten hin- und her, wodurch während der Anpassung ein höheres Maß an Effizienz und mehr Fahrleistung geboten werden.

Der Motor leistet 272 PS und liefert ein Drehmoment von 380 Nm bei 4.400 U/Min. Was den Verbrauch betrifft, so spricht Infiniti von einem bis zu 35% geringerem Verbrauch im Vergleich zum Vorgängermodell mit V6, die Werte für die  europäische Homologation liegen allerdings noch nicht vor.

Wann der neue QX50 bei uns zu haben sein wird und was er kostet, steht derzeit noch nicht fest.

 

(and) Erstellt am 30.11.2017