Autoshow
10.01.2018

Vienna Autoshow: Rundgang auf der Automesse

Das erwartet die Besucher auf der diesjährigen Automesse im Prater.

Ab 11. Jänner ist die Vienna Autoshow für das Publikum geöffnet. Wir waren schon im Prater und haben für Sie die wichtigsten und interessantesten Modelle der Show zusammengestellt.

19 slides, created on 10/Jan/2018 - 17:32:11

1/62

Citroen C4 Cactus

Als Weltpremiere bringt Citroen den neuen C4 Cactus nach Wien. Besonderheit des kompakten Franzosen ist die "Advanced Comfort Federung mit progressivem hydraulischem Anschlag", die den Komfort eines "fliegenden Teppichs" bieten soll. Markteinführung ab April, Preis: ab € 16.990,-

Citroen C3 Aircross

Ein kompaktes SUV ist der C3 Aircross von Citroen. Das Auto ist auch in der engeren Auswahl für den Titel "Car of the year".

DS7 Crossback

Das 4,57 m lange SUV von DS, der Nobellinie von Citroen, hat seine Österreich-Premiere auf der Vienna Autoshow. Marktstart ist im März.

BMW i8 Roadster

Funkelnagelneu ist auch die Roadster-Version von BMWs Plug-in-Hybrid-Sportwagen i8. Rein elektrisch fährt der offene i8 53 km weit.

BMW M5

Sportlich, aber auf die klassische Art und Weise, gibt sich der neue M5. Der Motor ist auf 600 PS erstarkt und die Kraft wird mittels Allrad auf die Straße gebracht. Preis: ab € 149.500,-.

BMW 530i Performance

Der 530i Performance ist die neue Plug-in-Hybrid-Version des 5er. Die Systemleistung beträgt 252 PS. Rein elektrisch kann der BMW bis zu 140 km/h schnell fahren.

BMW X3

Die dritte Generation des X3 kommt mit noch mehr Fahrassistenzsystemen und ist ab € 49.750.- zu haben.

BMW Individual M760Li

Diese besondere Version des BMW 7er mit der zusätzlichen Bezeichnung Inspired by Nautor's Swan wurde in Zusammenarbeit dem finnischen Hersteller von Luxus-Yachten, Nautor's Swan, gestaltet. Das Auto ist ein Einzelstück.

Audi A8

Die Luxuslimousine von Audi ist komplett neu und verfügt über eine bislang nicht gekannte Menge an Assistenzsystemen.

Audi e-tron

Einen Blick in die Audi-Zukunft erlaubt die Studie e-tron.

VW I.D.

Ebenfalls eine Studie ist der VW I.D. - das Elektroauto ist eines aus einer ganzen Familie von E-Autos, die ab 2020 auf den Markt kommen soll.

VW T-Prime Concept

VW hat auch eine Studie mit nach Wien gebracht, die zeigen soll, wie künftige Premium-SUV der Marke VW aussehen sollen.

VW T-Roc

Keine Studie, sondern bereits zu haben ist das kleine SUV T-Roc. Preis: ab € 21.490,-.

VW up GTI

Neu ist auch die GTI-Version des VW up. Als GTI erstarkt der up auf 115 PS.

Vienna Autoshow

Auch hier lautet das Motto GTI - was der Besucher hier sieht, wissen wir leider nicht....

Skoda Kodiaq

Der neue Skoda Kodiaq ist erfolgreich am heimischen Markt gestartet. Auf der Vienna Autoshow zeigt Skoda die neuen Varianten Sport (hier im Bild) und Scout.

Skoda Karoq

Umlagert von interessierten Besuchern ist auch der kleine Burder des Kodiaq, der Karoq.

Seat Arona

Ein kompaktes SUV aus dem Hause Seat ist der Arona (hier als sportlicher FR). Preis: ab € 16.990,-.

Seat Leon Cupra R

Mit 310 PS ist der Leon Cupra R das stärkste Straßenfahrzeug, das die Spanier je auf die Räder gestellt haben.

Kia Stonic

Mit einer Länge von 4,14 m zählt der Stonic von Kia zu den kompakten SUV. Zu haben ist der Kia ab € 15.590,-.

Kia Stinger

Eine sehr sportliche Limousine von Kia ist der Stinger mit stattlichen 370 PS. Wahlweise ist der Stinger als 2WD oder 4WD zu haben. Preis: ab € 43.290,-

Jaguar E-Pace

Made in Austria heißt das schöne Motto für den neuen Jaguar E-Pace, wird doch das neue SUV in Graz bei Magna Steyr produziert.

Die Motorenpalette reicht von 150 bis 300 PS. Preis: ab € 37.000,-.

Jaguar XE SV Project 8

Dass die Briten nicht nur SUV, sondern auch sportliche Limousinen bauen können, zeigt dieser besondere XE. Der 600-PS-starke XE ist Rekordhalter auf der Nürburgring-Nordschleife für viertürige Fahrzeuge.

Alfa Romeo Stelvio QV

Nürburgring ist auch das Stichwort für die Quadrifoglio-Version des Stelvio. Das 510 PS starke Auto hält auf dem Nürburgring den Rekord für SUV.

Porsche Cayenne

Sportlich wie gehabt ist auch die neue Version des Porsche Cayenne, die noch mehr Dynamik, gleichzeitig aber auch mehr Komfort bietet.

Porsche 911 GT3

Porsche zeigt auch den neuen GT3 mit Touring-Paket. Die Bezeichnung „Touring-Paket“ geht auf eine Ausstattungsvariante des 911 Carrera RS aus dem Modelljahr 1973 zurück.

Dacia Duster

Die mittlerweile zweite Generation des rumänischen Billig-SUV ist ab sofort zu haben. Die Preise beginnen bei € 11.990,-.

Renault-Alpine A110

Lange war sie angekündigt, nun ist sie tatsächlich zu haben - die Neuauflage der legendären Alpine A110. Die 252-PS starke Alpine kostet ab € 62.600,-.

Renault Megane R.S.

Auf 280 PS erstarkt ist die R.S.-Variante des Megane.

Opel Grandland X

Erhöhte Sitzposition und reichlich Platz bietet der 4,48 m lange Grandland X. Preis: ab 22.200,-

Opel Crossland X

Eine Nummer kleiner ist der Crossland X, der die Nachfolge des Meriva antritt. Für das 4,2 m lange SUV beginnen die Preise bei € 16.930,-.

Mitsubishi Eclipse Cross

Eine Art SUV-Coupe soll der neue Eclipse Cross sein. Wahlweise gibts Front- oder Allradantrieb. Preis: ab € 25.900,-.

Hyundai Kona

Hyundais neues SUV heißt Kona, es folgen weitere Motorvarianten, darunter eine Elektroversion.

Hyundai i30 Fastback

Die sportlichere Karosserievariante des i30 heißt Fastback und kostet mit 120 PS ab € 24.990,-.

Hyundai i30 N

Weit mehr PS unter der Haube hat die schlicht N genannte Sportversion des i30. Bis zu 275 PS sind es.

Lexus LS 500h

Die große Limousine der Lexus-Reihe wird bei uns nur mit Hybrid-Antrieb angeboten. Die Gesamtleistung beträgt 359 PS.

Lexus LC 500h

Die entsprechende Coupe-Variante des LS ist der schöne LC 500h.

Rolls Royce Phantom

Es ist der neue Phantom VIII, der in Wien zu bestaunen ist. Das Luxusauto kostet ab 375.000 Euro - noch ohne Steuern.

Mercedes-AMG S 63 Coupe

Eines der Highlights bei Mercedes ist das S Coupe als S63 von AMG. Der V8 Biturbomotor leistet 612 PS.

Mercedes AMG GT-R

Ein Eyecatcher, auch dank der Lackierung, ist der AMG GT als R-Version. Preis: ab € 211.700,-.

Mercedes X-Klasse

Seit neustem ist Mercedes mit der X-Klasse auch bei den Pick-ups vertreten. Hier im Bild ein Showcar auf X-Klasse-Basis.

Toyota Landcruiser

Inmitten der neuen SUV finden sich auch noch richtige Geländewagen - wie der neue Landcruiser von Toyota.

Ssang Yong Rexton

Die Koreaner wollen hier zu Lande wieder mehr Flagge zeigen. Unter anderem soll das mit dem neuen Rexton gelingen.

Ford Mustang

Das US-Musclecar wurde überarbeitet. Der V8 hat jetzt 450 PS und optional gibts eine Zehngang-Automatik.

Subaru Impreza

Subaru zeigt in Wien die erneuerte Version des kompakten Impreza.

Lada Vesta SW

Lada präsentiert auf der Vienna Autoshow den Vesta als neue Kombiversion SW und als SW Cross.

Smart electric drive

Die Elektroversion des Smart ist bei uns ab Frühjahr zu haben. Die elektrische Reichweite soll bei rund 160 km liegen.

Nissan Leaf

Elektro ist auch Stichwort für die neue, zweite Generation des Leaf. Die Leistung des E-Motors liegt nun bei 110 kW (150 PS).

Tesla Model X

Auch Tesla ist auf der Autoshow vertreten. Neben dem Model S zeigt man den geräumigen Model X.

Toyota Mirai

Der Toyota Mirai fährt ebenfalls elektrisch, gewinnt aber den Strom aus dem mitgeführten Wasserstoff.

Honda Clarity Fuell Cell

Auch bei Honda ist mit dem Clarity Fuel Cell ein Wasserstoffauto zu sehen. Kaufen kann man den Honda derzeit aber noch nicht.

Honda Jazz

Sehr wohl kaufen kann man hingegen den kleinen Jazz, für den es ein kleines Facelift gegeben hat.

Jeep Compass

Auf dem Jeep-Stand ist unter anderem der neue Compass zu sehen. Das SUV kostet ab € 22.990,-.

Maserati Levante

SUV ist neuerdings auch ein Thema bei Maserati. Der Levante ist sowohl mit Benziner als auch mit Diesel zu haben.

Lamborghini Aventador S

Der 12-Zylinder-Supersportwagen aus Sant'Agata wurde überarbeitet und hat nun ein S im Namen. In Wien zeigen die Italiener die neue Roadster-Version.

Bentley Continental GT

Der luxuriöse Sportwagen der Briten ist auf 635 PS erstarkt, dafür hat man rund 80 kg an Gewicht eingespart.

Vienna Autoshow

Kraft ist auch das Stichwort für dieses Messegirl

Mini Countryman

Die Ferienmesse ist eigentlich in der Nebenhalle. Aber auch bei Mini werden Campingfreunde fündig.

Bugatti Chiron

Auch der Chiron von Bugatti, von dem insgesamt nicht mehr als 500 Stück gebaut werden, ist wieder in Wien zu sehen.

Marcus-Wagen

Österreichische Autogeschichte gibt es in Form der Replika des Marcus-Wagens zu erleben.

Praktische Hinweise

Wo? Messe Wien, Eingang D, Trabrennstr.7, 1020-Wien Wann? 11.-14. Jänner; Do - So 9 bis 18 Uhr Preis? Do/Fr. online WK 10,50€/Messekarte 12,50€ Sa/So 11,50€/13,50€ Kinder bis 10 Jahre in Begleitung freier Eintritt