Classic 07.04.2018

Die verborgenen Schätze von Renault

© Bild: Michael Andrusio

Zum 120-Jahr-Jubiläum von Renault: Die Klassik-Sammlung der Franzosen.

Rund 750 Fahrzeuge umfasst die Sammlung historischer Modelle bei Renault. Untergebracht sind die Fahrzeuge in Flins, westlich von Paris, wo Renault auch ein Werk hat. Schlechte Nachricht: Die Sammlung ist für die Öffentlichkeit normalerweise nicht zugänglich. Die Gute: Wir durften hinein und 100 ausgewählte Stücke aus der langen Geschichte Renaults bestaunen.

1 / 22
©Renault

Mit ihm fing alles an: Der Typ A von Louis Renault aus dem Jahr 1898

©Michael Andrusio

Der Typ AG1 war Basis für Pariser Taxis und auch für die legendären Marne-Taxis von 1914

©Michael Andrusio

Taximeter von anno dazumal an einem Typ AG1

©Renault

Der Typ MH wurde 1924 als Expeditionsfahrzeug zur Durchquerung der Sahara aufgelegt.

©Michael Andrusio

Mit dem 4CV begann 1946 die Auto-Produktion nach dem Krieg.

©Michael Andrusio

1959 baute man bei Renault diese Studie, den P900, der eine größtmögliche Raumausnutzung bieten sollte. Der V8-Motor saß im Heck. Es blieb beim Prototypen.

©Michael Andrusio

Die Familienlimousine Dauphine wurde 1956 präsentiert.

©Renault

Aus den 50er Jahren stammt auch die Floride, hier als himmelblaues Cabriolet.

©Renault

Praktisch, robust und erschwinglich - das waren die Charakteristika des R4, der 1961 auf den Markt kam.

©Michael Andrusio

Hier ein Transporter der französischen Gendarmerie.

©Michael Andrusio

Der R16 wurde 1965 anlässlich des Genfer Autosalons enthüllt - hier eine spätere Version für den US-Markt.

©Renault

Links ein Renault 12, rechts der R5, der ein Riesenerfolg für Renault werden sollte.

©Michael Andrusio

1973 übernahm Renault die Mehrheit bei Alpine - im Bild eine Alpine A 110.

©Renault

Sportliches aus den 60er-Jahren: Die Gordini-Version des Renault 8 kam 1964 auf den Markt.

©Michael Andrusio

Die Raumfahrzeuge von Renault: Links der erste Espace, der Scenic (rechts) kam 1996.

©Michael Andrusio

Sportliches Coupe der 80er-Jahre: Der Renault Fuego.

©Michael Andrusio

Prototyp des R5 Turbo. Die wenigen überlebenden Exemplare sind heiß begehrt.

©Michael Andrusio

Spaßauto von 1996: Der Renault Sport Spider - die ursprüngliche Version hatte keine Windschutzscheibe und musste mit Helm gefahren werden.

©Renault

1993 kam der erste Twingo, der Kleine hatte bald eine große Fangemeinde.

©Michael Andrusio

Einzelstück: 1994 baute Renault den V10 mit 750 PS aus dem Williams-F1-Auto in einen Espace ein.

©Michael Andrusio

Renault und die Formel-1: Dieser Bolide von Alain Prost von 1983 steht gerade in der Werkstatt.

©Michael Andrusio

Rennautos von Renault bzw. mit Renault-Motor (im Vordergrund ein Benetton, dahinter ein Williams).

( motor.at , and ) Erstellt am 07.04.2018