Classic 10/16/2017

Auktion: Von der Alfa Giulietta Sprint zu Meinrads Rolls

Auktion: Von der Alfa Giulietta Sprint zu Meinrads Rolls
© Dorotheum

Am 21.Oktober werden im Rahmen der Classic Expo in Salzburg einige rare und besondere Oldtimer versteigert.

Das wohl außergewöhnlichste Auto der Oldtimer-Auktion des Dorotheums ist eine Giulietta Sprint mit Zagato-Karosserie von Alfa Romeo. Es ist die Nr.93 von nur 210 gebauten Fahrzeugen und wurde 1961 an ihren ersten Besitzer ausgeliefert. Während andere Giulietta Sprint oft über Rennstrecken gescheucht wurden, blieben diesem Modell die verschärften Einsätze erspart. Die Experten vom Dorotheum schätzen, dass die Giulietta Sprint Zagato einen Preis von 340.000 bis 440.000 Euro erzielen könnte.

Nicht minder wertvoll ist freilich ein Mercedes 300 S Cabriolet aus den 50er Jahren. Zwischen 1951 und 1955 wurden 560 Stück des 300 S produziert, davon 203 als Cabriolet. Das Auto wurde in Handarbeit gefertigt und war seinerzeit schon entsprechend exklusiv und teuer. Der offene Mercedes aus dem Jahr 1952 könnte zwischen 480.000 bis 620.000 Euro einbringen.

Mercedes 300 S Cabriolet
© Dorotheum

Exklusiv waren seitjeher auch die Autos aus dem Hause Rolls Royce. Das vom Dorotheum angebotene Fahrzeug, ein Silver Shadow, wird durch seinen Vorbesitzer noch besonderer. Der Rolls Royce aus dem Jahr 1966 gehörte dem österreichischen Schauspieler Josef Meinrad. Die Limousine wurde am 29.Juli 1968 auf Josef Meinrad („Beruf: Kammerschauspieler“ wie es in den Unterlagen vermerkt ist) zugelassen. Meinrad besaß das Auto bis zu seinem Tod 1996. Die Witwe Meinrads hatte das Auto noch bis zum Jahr 2001, dann wurde er abgemeldet und weiterverkauft. Der km-Stand beträgt 92.275, Schätzwert: 18.000 bis 28.000 Euro.

Einen „filmischen Hintergrund“ hat auch ein GAZ-12 ZIM aus russischer Produktion, wurde das Auto doch für die Filme „Werk ohne Autor“ (Regie: Oscar-Preisträger Florian Henckel von Donnersmark) und „Das schweigende Klassenzimmer“ verwendet. Schätzpreis: 28.000 bis 42.000 Euro.

Das älteste Auto der Auktion ist übrigens ein französischer Darracq Type R10/12 HP von 1906 (Schätzpreis: 40.000 bis 55.000 Euro).

Weitere interessante Fahrzeuge der Auktion sind z. B. ein 1966er Steyr-Puch 700C, der von der österreichischen Gendarmerie als Einsatzfahrzeug genutzt wurde oder ein VW Käfer der „Ultima Edicion“, der nur 28 Kilometer auf dem Tacho hat. Weiters im Angebot sind unter anderem Fahrzeuge der Marken Ferrari, Maserati, Porsche und Jensen.

Link

www.dorotheum.com

( KURIER) Erstellt am 10/16/2017