Classic 10/13/2017

Lamborghini LM002: Das irrste SUV der 80er

Lamborghini LM002: Das irrste SUV der 80er
© Lamborghini

Mitte der 80er Jahre brachte Lamborghini einen Geländewagen mit Sportwagen-Motorisierung heraus, seine Name: LM002.

Dass auch Lamborghini bei den luxuriös-sportlichen SUV mitmischen will, ist soweit kein Geheimnis mehr. Urus soll das entsprechende Auto heißen und am 4.Dezember wird es der Öffentlichkeit präsentiert.

Nun erinnert man in Sant’Agata Bolognese daran, dass man diesbezüglich kein Neueinsteiger ist, sondern schon ein aberwitzig motorisiertes SUV anzubieten hatte, als die meisten Autohersteller weder ahnten, was ein SUV ist, noch dass sie dereinst auch ein (mehr oder weniger) ähnliches Fahrzeug anbieten würden.

© Lamborghini

LM002 hieß der Lamborghini, der unter seiner kantigen Karosserie den V12-Zylinder-Motor des Countach, einem absoluten Supersportwagen der damaligen Zeit, hatte. Der V12 lieferte mit seinen 5,2 Litern Hubraum eine Leistung von 450 PS. Allradantrieb, Verteilergetriebe und selbstsperrende Differenziale sorgten dafür, dass der LM002 Steigungen von 120% bewältigen konnte.

Militärische Vorgeschichte

Die Geschichte des LM002 begann Ende der 70er Jahre eigentlich als Entwicklungsprojekt für einen hochleistungsfähigen Geländewagen zu militärischen Zwecken mit dem Namen Cheetah. Der Lamborghini Ingenieur Giulio Alfieri griff das Projekt 1981 mit dem LM001 wieder auf: Ein innovatives Konzept mit Heckmotor, auf das der LMA Prototyp mit Frontmotor folgte. Der LM002 wurde in seiner endgültigen Ausführung erstmals 1986 auf dem Brüsseler Automobilsalon präsentiert.

© Lamborghini

Insgesamt wurden vom Lamborghini LM002 zwischen 1986 und 1992 300 Fahrzeuge produziert. Das Auto wurde schnell zum beliebten Spielzeug für die Reichen – der erste ging an den König von Marokko und der Sultan von Brunei ließ sich eine Sonderanfertigung machen. Ein gut gefülltes Portemonnaie musste man auch der Tankstelle haben, der Verbrauch lag zwischen 25 und 42 Litern. Heute sind die LM002 begehrte Sammlerobjekte, unter 300.000 ist praktisch keiner zu haben.

© Lamborghini
( KURIER) Erstellt am 10/13/2017