© EPA/NEIL HALL

Classic
08/23/2020

M-505 Adams Brothers Probe 16: Kennen Sie das Auto aus A Clockwork Orange?

Ein Exemplar des extrem seltenen Briten-Sportwagens von 1969 wurde vor Kurzem versteigert.

von Michael Andrusio

Bei 184.400 Dollar (umgerechnet etwa 155.000 Euro) fiel der Hammer. Das Auktionshaus Bonhams hatte im Rahmen der Quail Motorcar Auktion in Los Angeles ein Exemplar eines M-505 Adams Brothers Probe 16 im Angebot.

Das versteigerte Fahrzeug war übrigens nicht das Filmauto aus dem Stanley Kubrick Film A Clockwork Orange (was anfangs nicht so ganz klar war). Tatsächlich wurden vom britischen Sportwagen nur drei Stück produziert. Das versteigerte Fahrzeug hat die Nummer AB/3.

image1.jpg

Gebaut wurde der extrem flache Sportwagen von den Brüdern Dennis und Peter Adams. Die beiden hatten entsprechende Erfahrung durch ihre Tätigkeit für den britischen Sportwagenbauer Marcos Cars. Wobei Dennis für die optische Gestaltung zuständig war, Peter für die Technik unter der Kunststoffhaut.

 

image_2.jpg

Die Adams Brothers hatten zuvor den Probe 15 entworfen, die Weiterentwicklung war der Probe 16. Der 86 cm hohe Wagen wurde 1969 auf der London Motor Show (auf dem Stand von Marcos) präsentiert. Der als Mittelmotor eingebaute Vierzylinder stammt ursprünglich aus dem Hause Austin. Er wurde von JanSpeed überarbeitet, so dass man immerhin auf einen Hubraum von 1,9 Liter und eine Leistung von rund 100 PS kam.

1971 wurde ein solches Auto für die Dreharbeiten zu Stanley Kubricks A Clockwork Orange genutzt. Im Film heißt das Auto auch nicht Adams Brothers Probe 16, sondern Durango 95 und ist das Mobil der so genannten "Gang of Droogs".

Der Probe 16 AB/2, übrigens der einzige Probe 16 mit Linkslenkung, wurde an den Songwriter Jimmy Webb verkauft. Man befürchtete, dass das Auto bei einem Feuer in seiner Garage zerstört wurde, was aber nicht der Fall war. Die anderen beiden gebauten Modelle, der nun versteigerte AB/3 und der AB/4, waren Rechtslenker. Letzterer war auch das Fahrzeug, das für die Dreharbeiten verwendet wurde. 

 

Ein Wiedersehen zwischen dem Hauptdarsteller des Films, Malcom McDowell, und dem Adams Brothers Probe 16 gab es übrigens im April vergangenen Jahres, als sich das Design Museum London dem Schaffen Stanley Kubricks widmete und dort auch einen Probe 16 ausgestellt hatte.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.