© BRABUS

Classic

Mercedes 300 SL Flügeltürer: Andy Warhols Modell kommt unter den Hammer

Das Auktionshaus RM Sothebys bietet das Auto, das nicht nur Automobil- sondern auch Kunstgeschichte schrieb, derzeit an.

von Michael Andrusio

11/14/2022, 11:31 AM

1986 beauftragte Daimler-Benz die Pop-Art-Ikone Andy Warhol mit einer Reihe von Original-Kunstwerken, die anlässlich des hundertjährigen Jubiläums die Geschichte des Automobils erzählen sollte. So entstand die bekannte „Cars"-Serie von Andy Warhol. Sein erstes Motiv fand Warhol im Buch „Frank Oleski. Seriensportwagen von 1945-1980":  Einen Mercedes-Benz 300 SL Flügeltürer mit der Fahrgestellnummer 198.040-5500629 und dem Kennzeichen „EI - DR 1“.

Das Fahrzeug mit dem Kennzeichen „EI-DR 1“ befand sich 39 Jahre lang in Privatbesitz und wurde 2020 von der BRABUS GmbH (wo man sonst aktuelle Mercedes-Modelle noch exklusiver macht) ankauft. Man ließ sich versichern, dass es sich dabei um das exakte Vorbildfahrzeug für die „Cars“-Bildserie handelt. Dieser „Flügeltürer“ wurde 1955 in der Farbkombination Silbergrau (DB 180) mit blauem Leder (DB 355) und Rudge-Rädern gefertigt. Während dieser Zeit in privater Hand gelangte ein Foto des 300 SL  in das Sportwagenbuch.

Bei BRABUS wurde der Wagen akribisch restauriert und wieder in den Originalzustand versetzt. 4.500 Arbeitsstunden wurden dafür aufgewendet. Erforderliche Neuteile wurden beschafft, wiederverwendbare Originalkomponenten in makellosen Neuzustand wiederaufbereitet. Die Karosserie und der Rahmen wurden komplett entlackt und entrostet. Parallel zu den Karosseriearbeiten wurde der komplette Antriebsstrang von BRABUS komplett neu aufgebaut.

Das Auktionshaus RM Sothebys versteigert nun dieses Fahrzeug im Rahmen einer Sothebys Sealed Auktion (die Auktion endet am 17. November). Das Auktionshaus schätzt, dass das Modell für Andy Warhol zwischen 1,5 und 3 Millionen Dollar (1,46 bis 2,91 Millionen Euro) einbringen könnte.

Warhols Werk blieb unvollendet. Von den 80 geplanten Bildern, die anhand 20 ausgewählter Mercedes-Typen die Geschichte des Automobils dokumentieren sollten, gelangten 36 Bilder und 13 großformatige Zeichnungen mit der Darstellung acht verschiedener Modelle zur Ausführung. Andy Warhol starb am 22. Februar 1987 in New York.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Kommentare

Mercedes 300 SL Flügeltürer: Andy Warhols Modell kommt unter den Hammer | motor.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat