60 Jahre BMW 700

© Wolf de Caprio

Classic
05/13/2019

Oldtimer Messe Tulln: Was die Besucher 2019 erwartet

Auf Fans warten viele Jubiläums- und Sonderausstellungen.

Zum 31. Mal werden Freunde und Interessenten von alten Fahrzeugen am Wochenende vom 18. und 19. Mai wieder nach Tulln gelockt. Zahlreiche liebevoll gepflegte, in die Jahre gekommene Fahrzeuge wie Pkw, Lkw, Busse, Motorräder, Mopeds, Spezialfahrzeuge und Fahrräder werden bei Klubpräsentationen und Sonderausstellungen auf der Oldtimer Messe, die von Dascha Hagl, Engelbert Baum und Manfred Hogl organisiert wird, gezeigt werden.

Sonderausstellungen

Einen Schwerpunkt werden mehrere Sonderausstellungen bilden. Eine steht unter dem Motto „Das historische Fahrzeug im zeitgenössischen Film“, wo historische Fahrzeuge aus so bekannten Filmen wie „Der Bockerer“, „Der Trafikant“ oder „Das Dorf an der Grenze“ gezeigt werden.

Ein Glanzstück ist der „Große Ponton“, das Dienstfahrzeug des legendären Außenministers Leopold Figl. Der Wagen wurde 2017 für das Haus der Geschichte in St. Pölten angekauft und wird in Tulln zu sehen sein. Der Mercedes hat 830.000 km auf dem Tacho und eine luxuriöse Innenausstattung samt in Holz eingelassenem Aschenbecher in den Türen für den Vielraucher Figl.

In Tulln werden mit eigenen Sonderausstellung außerdem mehrere Jubiläen gefeiert. So etwa „100 Jahre Citroën“. Die Marke entwickelte sich aus einer früheren Zahnradfabrik. Citroën war nicht nur der erste europäische Autohersteller mit Fließbandproduktion nach US-Vorbild, sondern ist auch berühmt für aufsehenerregende Modelle wie etwa die DS und Innovationen wie den Frontantrieb.

Ebenfalls gewürdigt werden in Tulln „60 Jahre BMW 700“. Das ist jenes Modell, das BMW 1959 vor der Übernahme durch Daimler-Benz rettete und vom Wiener BMW-Händler Wolfgang Denzel initiiert wurde. Auf der Tullner Oldtimer Messe sind sämtliche Versionen des BMW 700 zu sehen.

Auf die Kosten kommen werden auch Mini-Fans bei der Sonderausstellung „60 Jahre Mini“, ebenfalls eine innovative Marke. Der Mini wurde aus der Not geboren, nämlich als kleines, sparsames Auto während der Suez-Krise 1956. Auch der „60 Jahre Haflinger“ wird gedacht. Der Haflinger ist noch heute unerreicht ob seiner Fähigkeiten bei minimalem Materialeinsatz und begründete den Ruhm als Allradspezialist von Magna-Steyr.

Nicht ganz so alt ist die Tradition des Ford Capri sowie von Mazda in Österreich, die beide 50 Jahre feiern. Ihnen sind ebenfalls Sonderausstellungen gewidmet.

Info: www.oldtimermesse.at

Termin 18.-19. Mai 2019
Ort Messegelände TULLN, 3430 Tulln

Öffnungszeiten
Samstag: 9.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag: 9.00 bis 17.00 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene 15,- | Erwachsene online Ticket: 13,-
Ermäßigte Karte 13,- für Schüler, Studenten - mit gültigem Ausweis, Gruppen ab 20 Personen
Kinder (6-15 Jahre) 5,-