00_motores-50_004_hq.jpg

© Seat

Classic
05/04/2020

Von Ibiza über Leon nach el-Born: Kennen Sie die Paten-Orte der Autos von Seat?

Alle Orte in Spanien, nach denen die Autos von Seat benannt wurden (und werden).

Nein, wenn einst von einem Seat Cordoba die Rede war, hatte das nichts mit dem Ort in Argentinien zu tun, wo einst Österreich gegen Deutschland im Fußball gewann. Vielmehr wurde eine Stufenhecklimousine von Seat nach dieser Stadt in Spanien benannt. Den Seat Cordoba gibt es nicht mehr, den Ibiza aber sehr wohl noch, ebenso den Leon und der el-Born kommt demnächst - hier ein Überblick über die Seat'schen Ortsnamen (interessant nicht nur für Seat-Fans).

Seat Ibiza

Der Ibiza zählt den bekanntesten Modellen aus dem Hause Seat, benannt nach der (Party-)Insel im Mittelmeer. Übrigens: Der katalanische und ebenso amtliche Name der Insel lautet gar nicht Ibiza sondern Eivissa.

Seat Alhambra

Alhambra ist natürlich keine eigene Stadt, sondern die berühmte Stadtburg von Granada in Andalusien.

Seat Leon

Seit Frühjahr ist die vierte Generation des spanischen Golf bei uns zu haben. Benannt ist der Leon nach der nordspanischen Stadt León. Sie ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und war die Hauptstadt des Königreiches León.

Seat Cordoba

Damit sind wir also bei Cordoba. Die Seat-Limousine wurde von 1993 bis 2008 produziert. Benannt ist sie nach Cordoba in Südspanien, der drittgrößten Stadt Andalusiens.

Seat Malaga

Wir bleiben in Südspanien und gehen noch weiter zurück in der Modellgeschichte. Die Limousine wurde von 1985 bis 1991 gebaut. Namensgeberin ist die Metropole an der spanischen Südküste.

Seat Marbella

Die Küstenstadt Marbella, westlich von Malaga, entwickelte sich mit Hilfe von Alfonso von Hohenlohe zu einer Touristenmetropole und zu einer beliebten Urlaubsdestination der Schönen und Reichen. Um den kleinen Marbella von Seat zu kaufen, musste man nicht zwingend gut betucht sein.

Seat Ronda

Wir bleiben in den 80ern. 1982 kam der Ronda auf den Markt (als Nachfolger des Seat Ritmo). Und das war auch der erste Seat, der nach einer spanischen Stadt benannt wurde - nämlich nach der andalusischen Kleinstadt Ronda, die etwas 50 Kilometer im Landesinneren der Costa del Sol liegt.

Seat Toledo

Benannt nach der historisch bedeutsamen Stadt Toledo in der Umgebung von Madrid kam 1991 der Toledo von Seat. Von der Limousine gab es vier Generationen.

Seat Arona

Der Arona zählt zu den derzeit erfolgreichen Modellen von Seat. Benannt ist das Auto nach einer Stadt im Süden der Kanareninsel Teneriffa.

Seat Ateca

Sehr erfolgreich ist Seats Ateca derzeit  bei den Autoverkäufen unterwegs. Die namensgebende Stadt werden wohl nur wenige kennen. Der 2000-Seelen-Ort liegt in der Provinz von Aragonien.

Seat Tarraco

Zu den aktuellen SUV-Modellen von Seat gehört auch der Tarraco als größter Vertreter.  Erstmals in der Unternehmensgeschichte wurde der Name des Modells in einer öffentlichen Abstimmung ermittelt. Tarraco ist der antike Name der heutigen Stadt Tarragona in der spanischen Region Katalonien. In der römischen Kaiserzeit war sie eines der bedeutendsten Zentren der Iberischen Halbinsel und Hauptstadt einer der größten römischen Provinzen, der nach ihr benannten Hispania Tarraconensis.

Seat Altea

Vom 2004 bis 2015 wurde Seats Kompaktvan Altea produziert. Seinen Namen verdankt das Modell einer kleinen Küstenstadt an der Costa Blanca, etwa 50 Kilometer nordöstlich von Alicante.

Seat Arosa

Als Seat  1997 den kleinen Arosa auf den Markt brachte, dachten viele eher an die Schweiz. Aber auch dieser Name hatte spanische Wurzeln.  Abgeleitet wurde der Name von Vilagarcía de Arousa in Galizien. In der spanischen Schreibweise heißt die Stadt und Gemeinde im Nordwesten Spaniens Villagarcía de Arosa.

Seat Inca

Mit dem Inca von Seat hatten vor allem Gewerbetreibende Kontakt. Namensgebend ist bei diesem Modell die Gemeinde Inca auf Mallorca. Sie ist recht zentral und rund 30 Kilometer nordöstlich von Palma gelegen.

Cupra Formentor

Stichwort Mallorca. Auch der Formentor von Seats Sport-Marke Cupra hat seinen Namen von der Baleareninsel. Formentor heißt die Halbinsel im Norden Mallorcas, das Cap Formentor ist der nördlichste Punkt der Insel. Der Cupra Formentor soll Ende des Jahres auf den Markt kommen.

Cupra Tavascan

Auf die Studie Tavascon von Cupra soll ein Serienmodell folgen.  Namensgeber ist ein Ort in den Pyrenäen. Das Dorf liegt in der Provinz Lleida in Katalonien etwa acht Kilometer von der französischen und 16 Kilometer von der andorranischen Grenze entfernt.

Seat el-Born

Ein Elektroauto, das sich seine Gene mit dem VW ID.3 teilt, ist der el-Born von Seat. El-Born ist jetzt keine Stadt, sondern ein Szeneviertel in Seats Heimatstadt  Barcelona.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.