© Peter H from Pixabay

Werbung
12/14/2020

2020 Harley-Davidson LiveWire Road im Test

Elektrofahrzeuge gewinnen immer mehr an Beliebtheit und werden zunehmend von unserer Gesellschaft als Verkehrsmittel akzeptiert. Doch schon lange gibt es nicht nur Elektroautos. Auch Motorräder sind auf dem Vormarsch.

Mit der 2020 Harley-Davidson LiveWire ist das Unternehmen auch in Bezug auf Elekromotorräder führend. Alles an diesem Motorrad wurde als Maßstab für weitere Elektromodelle entwickelt.

Das Motorrad ist gut gebaut, komfortabel, geschmeidig und sehr leicht zu fahren. Das wichtigste ist, dass es sich besser fährt als manche Sportmotorräder und es kaum eine Stunde benötigt, um vollständig aufgeladen zu sein. Für Motorradrennen oder Motorsport Wetten ist die LiveWire Road jedoch nicht gebaut worden.

LifeWire Road hat ordentlich Gewicht

Mit einem Gewicht von 249 Kilo gehört die Maschine zu den schwereren unter den Motorrädern. Und auch die Leistung, sowie der Drehmoment sind nicht wirklich überzeugend. Doch wenn Sie auf dem Motorrad sitzen und die erste Runde fahren, werden Sie beeindruckt sein. Die Beschleunigung kann mit den „super Motorrädern“ verglichen werden.

Die Batterielaufzeit

Nachdem Sie das Motorrad geladen haben, können Sie auf der Autobahn in ca. 100 Kilometer mit der Harley-Davidson LiveWire Road fahren. In der Stadt sind es sogar zwischen 140 und 160 Kilometer.

Die LifeWire Road verfügt über eine CCS-Buchse, die sich auf der Höhe eines normalen Tanks befindet. Mit dem richtigen Ladegerät, ist das Auffüllen des 13,6-kWh-Lithium-Ionen-Akkus in nur einer Stunde ausreichend möglich.

Wenn Sie zu Hause sind, schließen Sie den Stecker einfach am Stromnetz an. Harley beschreibt das Aufladen als eine „über Nacht Ladung“. Eine Ladung von 5 % bis 100 % dauert in etwa 12 stunden und 46 Minuten.
Um die Batterie zu laden, kommt das Motorrad mit einem 1,4kW-Ladegerät der Stufe 1. Um ein durchbrennen von Haushaltssicherungen zu vermeiden, halten sich die meisten Hersteller an diese Art der Leistungsstufe.

Die Technik

Der Motor ist ein permanentmagnetischer, flüssigkeitsgekühlter Wechselstrommotor, der auf einzigartige Weise über ein Kegelradgetriebe angetrieben wird. So entsteht weniger Lärm, um den kräftigen Riemen anzutreiben.

Des Weiteren ist der Motorregler flüssigkeitsgekühlt. Zwei der primär wärmebeeinflussenden Komponenten können mit einem kleinen Kühler gesteuert werden. Die Batterie wird durch ein Druckguss-Batteriepaketgehäuse und Lüftungsöffnungen gekühlt. Um die Batterie zu schützen, wurden insgesamt zwei Druckgussrahmenschienen angebracht.

Warum sind Elektrofahrzeuge für unsere Zukunft wichtig?

Keine Benzinkosten: Regelmäßiges Tanken ist teuer und der immer schwankende Benzinpreis macht es nicht gerade besser. Entscheiden Sie sich jedoch für ein Elektromotorrad, können Sie dieses mit dem Haushaltsstrom laden und müssen nicht mehr tanken.

Der Strompreis ist im Gegensatz zu dem Benzinpreis stabiler. Daher sind Preisschwankungen so gut wie ausgeschlossen. Heutzutage hat jedes neu gebaute Haus in Deutschland erneuerbare Energie. Haben Sie beispielsweise Solarplatten auf dem Dach, müssen Sie kein Geld mehr zahlen, um Ihre Harley-Davidson zu fahren.

Für die Umwelt besser: Das wohl beste Argument, warum Sie auf ein Elektromotorrad umsteigen sollten ist der Beitrag, den Sie zur Verbesserung der Luftqualität beitragen. Die Luftverschmutzung durch ausgestoßenes Kohlendioxid ist bei Elektromotorrädern ausgeschlossen. Die Co2 Belastung wird erheblich reduziert.

Gutes Fahrgefühl: Elektromotorräder verfügen über einen sofortigen Drehmoment. Das bedeutet, dass Sie eine sofortige Reaktion des Motorrads spüren, sobald Sie Gas geben. Der sofortige Drehmoment macht die Harley-Davidson perfekt für Fahrten auf der Autobahn, auf der Landstraße und in der Stadt. Durch das zusätzliche Gewicht der Batterie liegt das Motorrad sehr gut auf der Straße und auch enge Kurven können erstklassig befahren werden.

Fazit

Es ist gut, dass das Unternehmen eine Mischung aus Harley und modernem Styling herausgebracht hat. Das Motorrad sieht gut aus, liegt gut auf der Straße, ist geschmeidig, gut gebaut und leicht zu fahren. Der einzige Nachteil an einem Elektro Motorrad ist das ständige Aufladen, um fahren zu können. Leider gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht viele Auflade Stationen, sodass Sie das Aufladen immer im Voraus planen müssen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.