© Unsplash | Philip Myrtorp

Werbung

GP von Spanien – das sind die Favoriten der Wettanbieter

Am 22. Mai findet auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya der GP von Spanien statt. Im Vorjahr konnte der Brite Lewis Hamilton das Rennen vor dem späteren Weltmeister Max Verstappen und Valtteri Bottas gewinnen.

05/11/2022, 12:07 PM

Sowohl Hamilton als auch der Niederländer Verstappen galten auch in diesem Jahr als die Topfavoriten in der Fahrermeisterschaft. Derzeit führt jedoch der Monegasse Charles Leclerc die Wertung an. Die Konkurrenz für das Rennen in Spanien ist daher hoch. Fünf von 22 Rennen sind absolviert. Bislang blieb insbesondere Lewis Hamilton unter den Erwartungen und rangiert in der WM-Wertung lediglich auf Platz sechs. Vor allem Ferrari scheint diese Saison einen stärkeren Boliden zu besitzen, als die vergangenen Jahre und setzen Red Bull und Mercedes unter Druck. Das Rennen in Spanien verspricht daher eng zu werden. Auch die Buchmacher sehen keinen klaren Favoriten, die Wettquoten sind dementsprechend attraktiv. Daher können sich Interessierte bei der Wahl eines Anbieters auf andere Kriterien fokussieren, ein Vergleich der besten Wettanbieter in Österreich kann dabei helfen.

Verstappen als leichter Favorit

Max Verstappen (Red Bull) sehen die Wettanbieter als wahrscheinlichsten Sieger an. Bwin gewährt für die Wette auf Verstappen eine Quote von 2.00. Für den Niederländer würde ein Erfolg den bereits vierten Sieg im sechsten Rennen bedeuten. Dicht hinter Verstappen folgt jedoch bereits Charles Leclerc. Der 24-Jährige konnte in Bahrain sowie Australien bereits triumphieren. Während Bwin Leclerc eine Quote von 2.25 bescheinigt, sehen andere Anbieter wie beispielsweise betway die beiden sogar gleichauf (2.10). Ein weiterer Vorteil besteht für den Monegassen in dem neuen Fahrzeug von Ferrari, welches wohl das beste der Konkurrenz sein dürfte. 

Lewis Hamilton nur mit Außenseiterchancen

Nachdem Hamilton und Verstappen das Fahrerfeld im letzten Jahr dominierten, wird insbesondere dem Briten wenig zugetraut, was vor allem an den bisherigen Auftritten des neuen Silberpfeils liegt. Mercedes konnte bislang keines der Rennen für sich entscheiden, Hamilton blieb insbesondere in Italien und Saudi Arabien weit unter den Erwartungen von Mercedes. Selbstverständlich registrierten das auch die Wettanbieter: Unibet schüttet auf einen Sieg des Fahrers aus Stevenage eine Quote von 21.00 aus.

Sainz Jr. und Perez als Geheimfavoriten

Der Spanier Carlos Sainz Jr. und der Mexikaner Sergio Perez konnten bislang zwar maximal Platz zwei am Ende der Rennen belegen, können sich aber durchaus Hoffnungen machen, in Spanien oben zu stehen. Insbesondere Carlos Sainz Jr. dürfte die Strecke in Barcelona gut kennen und zudem Unterstützung von den Zuschauerrängen erhalten. Die Quoten der beiden belaufen sich zum Beispiel bei Interwetten auf 12.00 für den Spanier und 16.00 für den Mexikaner und gestalten sich bei den anderen Anbietern in einem ähnlichen Rahmen.

Pole Position entscheidend

Barcelona ist bekannt dafür, dass schlecht überholt werden kann. Lediglich der Stadtkurs in Monte Carlo lässt weniger Überholmanöver zu als der Circuit de Barcelona-Catalunya. In 23 von 31 Rennen stand am Ende derjenige ganz oben auf dem Podium, der auch die Qualifikation gewann. Ein Beispiel für die Relevanz der Startposition lieferte auch das letztjährige Rennen, bei welchem die ersten Vier in der Startaufstellung am Ende in selbiger Position über die Ziellinie fuhren

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

GP von Spanien – das sind die Favoriten der Wettanbieter | motor.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat