© BMW

E-Mobility
08/05/2021

Debut in Spielberg für den BMW i4 M50 als Safety Car

Der elektrische BMW ist das neue Safety Car für die MotoE.

Die Kombination scheint passend. Ein elektrischer Sportwagen als Safety Car für eine elektrische Motorrad-Rennserie.

Anlässlich des Motorrad Grand Prix von Österreich am 15. August auf dem Red Bull Ring präsentiert die BMW M GmbH als „Official Car of MotoGP“ das neue BMW i4 M50 Safety Car für den FIM Enel MotoE World Cup (es löst damit den i8 als Safety Car ab).

Die MotoE ist seit 2019 Teil der MotoGP-Weltmeisterschaft. Die rein elektrische Serie wird mit Motorrädern von Energica in sechs Rennen ausgefahren.

"Für die MotoE könnte es kein passenderes Safety Car geben als den BMW i4 M50 – pure Performance, rein elektrisch. Wir freuen uns auf die Premiere in Spielberg", sagt Markus Flasch, Geschäftsführer der BMW M GmbH.

Der i4 M50 ist für BMW das erste rein elektrisch angetriebene Performance-Automobil der M GmbH. Die beiden Elektromotoren erzeugen eine Leistung von 400 kW/544 PS und dazu kommt ein eigens für elektrische BMW M Automobile entwickelter Antriebssound.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.