© Piaggio

E-Mobility
12/18/2019

Die legendäre Ape wird zum Elektro-Transporter

Für den indischen Markt haben die Italiener nun eine E-Version der Ape entwickelt.

Italien-Urlauber kennen sie, die legendäre Ape. Jenen Kleintransporter, der unermüdlich mit knatterndem Motörchen in den Straßen und Gassen in Italien unterwegs ist. Und das seit 70 Jahren.

Der Hersteller, die Piaggio Gruppe, hat nun für den indischen Markt eine elektrifizierte Version des dreirädrigen Vehikels entwickelt, die Ape E-City.

Die indische Regierung hat unlängst ein Programm ins Leben gerufen, das die Elektrifizierung vor allem von Fahrzeugen mit zwei und drei Rädern vorantreiben soll. Das FAME-Programm (Faster Adoption and Manufacturing of Hybrid and Electric Vehicles) bringt unter anderem eine Reduzierung der Steuern von 12 auf 5 Prozent.

Die Elektro-Ape kostet in Indien somit genau soviel wie das Modell mit Benzinantrieb. Produziert wird die E-City in Indien, in der Baramati-Fabrik von Piaggio.

Besonderheit des Elektro-Transporters ist übrigens die Möglichkeit des Batteriewechsels. Ist der Akku leer, kann man ihn ausbauen und ihn bei einer Service Station in wenigen Minuten durch einen vollen ersetzen.

Ob eine Elektro-Ape auch in Europa auf den Markt kommen soll, ist noch nicht bekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.