kiaevdayline-up.jpg

© Kia

E-Mobility

EV5, EV4, EV3: So geht es mit den Elektroautos von Kia weiter

Kia präsentiert mit dem EV5 das nächste E-Auto für die Serie, dazu zeigt man zwei Studien.

10/14/2023, 03:00 AM

Der "Kia EV Day" soll künftig jedes Jahr stattfinden. Im Rahmen so eines EV Days hat Kia nun gleich drei neue Elektroautos vorgestellt: Eines ist schon serienreif, zwei sind noch Studien.

"Wir werden die Erwartungen der Kunden erfüllen, indem wir eine vollständige Palette von Elektroautos in verschiedenen Preisklassen anbieten und die Verfügbarkeit von Ladeinfrastruktur verbessern“, sagte Ho Sung Song, Präsident und CEO der Kia Corporation. Und der Kia-Chef weiter: "Der Übergang zu Elektrofahrzeugen ist keine Option, sondern ein Muss." Ziel von Kia ist es, bis 2026 weltweit jährlich eine Million Elektrofahrzeuge zu verkaufen und den Jahresabsatz bis 2030 auf 1,6 Millionen Einheiten zu erhöhen.

EV5

kiaev5ext03.jpg
ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

Das nächste Elektroauto, das Kia auf den Markt bringen wird (nach EV6 und EV9) ist der EV5. Ein Kompakt-SUV, das in Korea und China produziert wird. Für den chinesischen Markt bietet Kia drei Varianten an: Ein Standard- und ein Langstreckenmodell sowie eine Langstreckenversion mit Allradantrieb.

kiaev5int02.jpg

Das Standardmodell setzt auf eine 64-kWh-Batterie, dazu kommt ein 160 kW Elektromotor. Auch die Langstreckenversion hat den 160 kW Antrieb, aber eine 88 kWh Batterie. Im Allrad-EV5 kombiniert Kia den 88 kWh Akku mit zwei E-Motoren und einer Systemleistung von 230 kW. Was die Reichweite betrifft, so soll das Standard-Modell 530 Kilometer weit kommen, der Allradler 650 Kilometer und die Langstreckenversion auf beachtliche 720 Kilometer. Die Versionen für Korea werden kleinere Akkus bekommen (58/81 kWh) Welche Versionen nach Europa kommen werden, ist noch nicht bekannt.

 

EV3

kiaconceptev3ext02.jpg

Der EV3 ist noch eine Studie und ist so etwas wie die geschrumpfte Version des großen SUV EV9. Der EV3 soll den praktischen Nutzen und das Design des Kia-Flaggschiffs EV9 in kompakter und erschwinglicher Form bieten. Der EV3 würde sich laut Kia, sobald er auf den Markt kommt, in einem Preisbereich von rund 35.000 Dollar bewegen. Man davon ausgehen, dass die Serienversion des EV3 schon im kommenden Jahr präsentiert wird. Kia erklärt, dass eine neu entwickelte generative KI-Technologie 2024 im EV3 erstmals eingesetzt wird.

EV4

kiaconceptev4ext03.jpg

Dritte Neuigkeit ist der EV4, kein SUV, sondern eine E-Limousine. Die Front nimmt den Kia-Look wie beim EV9 oder EV5 auf, die Linienführung ist gestreckt und sportlich. Und so wäre der EV4 eine Art Elektroversion des Stinger. 

Das Interieur der Studie soll den Fahrer kokonartig umschließen. Die Instrumententafel besteht im Prinzip aus einem Doppelbildschirm. Kia hat sich eine neue „Mind Modes“-Funktion ausgedacht, dabei werden im „Perform“-Modus alle Informationen geliefert, die der Fahrer für eine optimale Performance benötigt. Der „Serenity“-Modus dagegen schafft durch eine Reihe digitaler Grafiken eine eher entspannte, erholsame Atmosphäre.

 

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat