1b9a9626.jpg

© Izera

E-Mobility
08/03/2020

Izera - die Elektroauto-Überraschung aus Polen

In drei Jahren soll die Produktion der Fahrzeuge anlaufen.

Unter dem Markennamen Izera will ElectroMobility Poland in drei Jahren Elektroautos aus polnischer Produktion auf den Markt bringen. Der Name Izera leitet sich von einer Bergregion im Südwesten Polens her und nun zeigt man zwei Prototypen als Vorboten der kommenden Autos.

Für das Design haben sich die Polen Hilfe von italienischen Designern geholt, nämlich von Torino Design. Das eine Fahrzeug ist ein fünftüriger Kompakter, das andere ein SUV. Die Polen betonen, dass es sich um Familienfahrzeuge handelt und dementsprechend hat man auch nützliche Details eingebaut.

Für die technische Entwicklung hat man Unterstützung von EDAG Engineering aus Deutschland bekommen. Viel über die technischen Spezifikationen verrät man noch nicht - nur soviel: Die Autos sollen in weniger als 8 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen können und eine Reichweite von rund 400 Kilometer bieten (wobei man zwei unterschiedliche Akku-Größen anbieten will).

2023 sollen die Fahrzeuge reif für die Produktion sein, wobei es vorher auch noch gilt eine Produktionsstätte aus dem Boden zu stampfen. Der Izera soll künftig nicht nur in Polen, sondern auch im Ausland - zu vernünftigen Preisen - verfügbar sein, so die polnischen Autobauer.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Kommentare