© Porsche

E-Mobility
08/26/2019

Onboard-Video: Porsche Taycan umrundet die Nürburgring-Nordschleife

Der elektrisch betriebene Porsche-Prototyp benötigte für die 20,8 Kilometer 7:42 Minuten.

Noch bevor das Auto Anfang September offiziell enthüllt wird, hat Porsche einen Prototypen des Taycan um die legendäre Nürburgring-Nordschleife geschickt. Am Steuer saß Testfahrer Lars Kern.

Kern benötigte mit dem Elektroauto 7 Minuten und 42 Sekunden, um die 20,8 lange Strecke in der Eifel zu umrunden. Noch nie hat ein vollelektrischer, viertüriger Sportwagen den Kurs so schnell umrundet, verkündet man in Stuttgart stolz.

„Dass der Taycan auch Rundstrecke kann, hat er hier – auf der anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt – überzeugend unter Beweis gestellt“, so Kern. „Ich bin immer wieder beeindruckt, wie ruhig der Elektro-Sportwagen in Highspeed-Passagen wie dem Kesselchen liegt und wie neutral er aus engen Passagen wie dem Adenauer Forst herausbeschleunigt.“

Zum Vergleich: Der Elektro-Rennwagen von VW, der ID.R, benötigte für die Strecke 6:05,336 Minuten.

Der Taycan fährt mit Allradantrieb und setzt auf eine Systemspannung von 800 Volt, dies ermöglicht unter anderem eine hohe Dauerleistung.

Zuvor hatte der Porsche einen 24-stündigen Dauerlauf auf der Hochgeschwindigkeits-Teststrecke von Nardo absolviert.