s21_0141.jpg

© Porsche

E-Mobility
01/22/2021

Porsche Taycan: Ohne Allrad um 23.000 Euro günstiger

Porsche bringt den Elektro-Sportwagen ab März in einer Heckantriebsvariante.

Die Schwaben erweitern das Modellangebot für den Taycan. Nach dem Topmodell Turbo S, dem Turbo und dem 4S kommt nun die Variante, die schlicht Taycan heißt. Das ist quasi die Einstiegsversion des Elektro-Sportwagens, die nur über Heckantrieb verfügt.

Der Kunde hat die Wahl, ob er den Taycan mit der serienmäßigen Performance-Batterie (mit 79,2 kWh) ordert, oder mit der Performance-Batterie Plus (mit 93,4 kWh). Die maximale Leistung der E-Maschine beträgt in Verbindung mit der Standard-Batterie 300 kW/408 PS (Nennleistung 240 kW/326 PS), mit der Plus-Batterie sind es 350 kW/476 PS (Nennleistung 280 kW/380 PS).

s21_0082.jpg

Aus dem Stand beschleunigt der Taycan in beiden Varianten in 5,4 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit  beträgt für beide 230 km/h. Die maximale Ladeleistung liegt bei bis zu 225 kW (Performance-Batterie) beziehungsweise bis zu 270 kW (Performance-Batterie Plus). Somit können beide Batterien - wenn man einen entsprechenden Schnelllader zur Hand hat - in 22 Minuten und 30 Sekunden von fünf auf 80 Prozent geladen werden. Damit ist schon nach rund fünf Minuten Strom für weitere 100 Kilometer an Bord.

Reichweite: 431 bzw. 484 Kilometer.

s21_0239.jpg

Der Taycan bekommt vom Start weg die zum Modelljahreswechsel eingeführten Neuerungen. So erlaubt die Plug & Charge-Funktion Laden und Bezahlen ohne Karte oder App: Sobald das Ladekabel eingesteckt ist, kommuniziert der Taycan verschlüsselt mit der Plug & Charge-fähigen Ladestation. In der Folge startet der Ladevorgang automatisch. Gleiches gilt für die Bezahlung.

s21_0133.jpg

Als Sonderausstattungen sind wie bei den anderen Versionen unter anderem ein farbiges Head-Up-Display und ein On-Board-Ladegerät mit einer Ladeleistung von bis zu 22 kW verfügbar. Mit Functions on Demand (FoD) können Taycan-Fahrer verschiedene Komfort- und Assistenzfunktionen nach Bedarf erwerben oder zeitlich befristet zubuchen. Dies funktioniert auch nachgelagert zum Kauf und zur ursprünglichen Konfiguration des Sportwagens.

Der Taycan kostet ab € 86.868, damit ist er um über 23.000 Euro günstiger als der allradgetriebene Taycan 4S. Markteinführung ist bei uns ab März.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.