© APA/ZB/Hendrik Schmidt

E-Mobility
01/03/2020

Prognose: 2030 wird jede zweite Neuzulassung ein E-Auto sein

Eine führende Rolle wird dabei China zukommen, schätzen die Experten.

Im Jahr 2025 wird weltweit jedes dritte neu zugelassene Auto mit Strom fahren, 2030 soll es dann jeder zweite Pkw sein, prognostiziert das internationale Beratungsunternehmen Boston Consulting Group. Treiber seien sinkende Fahrzeug- und Betriebskosten und der Druck auf die Autoindustrie, den CO2-Ausstoß ihrer Flotte zu senken.

Über 300 Mrd. Euro würden die großen Hersteller aktuell in die E-Mobilität stecken, bis 2015 sollen 400 neue Elektroautos auf den Markt kommen.

In den USA würde das Wachstum für E-Autos aufgrund der politischen Situation (Dissonanzen zwischen Bundesregierung und Ländern wie Kalifornien) am geringsten ausfallen. Führend sei China, nicht zuletzt wegen hoher staatlicher Investitionen, schätzen die Berater.

Unterdessen hat VW die Prognose für die Produktion von Elektroautos nach oben korrigiert. Bereits im Jahr 2023 sollen 1 Million E-Autos produziert werden und damit zwei Jahre früher als ursprünglich geplant. Für 2025 rechnet die Marke Volkswagen mit 1,5 Millionen produzierten E-Autos.

 „Die neue Gesamtplanung von 1,5 Millionen E-Autos im Jahr 2025 zeigt: Die Menschen wollen klimafreundliche, individuelle Mobilität – und wir machen das für Millionen von Menschen erschwinglich“, sagt Thomas Ulbrich, Vorstand E-Mobilität der Marke Volkswagen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.