meinung

Wo's alles gibt

Die Tankstelle des Vertrauens kann viele mehr sein als nur Treibstoffspender

von Sandra Baierl

05/09/2022, 12:19 PM

Beim Treibstoff-Tanken positiv überrascht werden – das ist wahrlich selten geworden. Deshalb erzähle ich  diese Geschichte. Muthgasse, Tankstelle meines Vertrauens, 8:40 Uhr. An der Zapfsäule ist die Überraschung noch nicht passiert, dann aber im Tankstellenshop. Dort konnte ich in wenigen   Minuten nämlich folgende Wege erledigen: Tankrechnung zahlen (unüberraschend), Frühstücksweckerl einkaufen, Kaffee to go bekommen, ein Bankgeschäft erledigen, Lotto spielen, ein Magazin  kaufen, ein Postpaket aufgeben. Denn die Tankstelle, mein neuer unerwartet praktischer Nahversorger, ist in den vergangenen Jahren zu einem Alleskönner-Shop  geworden: Tankstelle, Bank (Erste Bank Superapparat), Trafik, Lotto-Annahmestelle, Poststelle, Bäcker, Kaffeehaus, Blumengeschäft und Supermarkt in einem. Man könnte auch noch die Waschstraße verwenden und Auto-Zubehör kaufen. Macht total zumindest neun Anlaufstellen, für die man sonst sehr viel im Bezirk herumlaufen muss.
Ich weiß schon, Einkäufe an der Tankstelle sind teuer und spezialisierte Geschäfte besser. Aber   wenn es schnell gehen soll, dann ist da, an der Tankstelle,  fast alles zu bekommen. Und bei den Spritpreisen fällt der Zusatz-Einkauf auch nicht mehr auf.  

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Kommentare

Wo's alles gibt | motor.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat