News 12.12.2014

695 Biposto: Abarth macht den Fiat 500 zum all'arrabbiata

695 Biposto: Abarth macht den Fiat 500 zum all'arrabbiata
© Werk

Erste Ausfahrt mit dem wilden und ziemlich kostspieligen Abarth 695 Biposto.

Firmengründer Carlo Abarth hätte wohl seine helle Freude mit dem 695 Biposto gehabt. Entspricht doch der kleine, wilde 500er seinem Credo „Sonntag mit dem Auto auf die Rennstrecke, montags damit ins Büro” wie noch kein anderer Abarth. Und mit dem 695 Biposto geht beides – und das auf höchst unterhaltsame Weise. Die Abarth-Leute erklären den Biposto ohnehin mit stolzgeschwellter Brust zum kleinsten Supersportwagen der Welt.

Jedenfalls ist der Biposto das stärkste und schnellste Serienauto, das es bei Abarth je gegeben hat. 190 PS leistet der turbobeatmete 1,4-l-Motor, der mit den 997 kg Leergewicht leichtes Spiel hat. Mit größter Sorgfalt haben die Abarth-Techniker alles rausgeworfen, was unnötiges Gewicht bringt und dabei weder vor der Klimaanlage, noch den Rücksitzen Halt gemacht. Wo es Sinn macht, hat man möglichst leichtes Material verwendet wie Titan oder Carbon. Und man hat sich einige Raffinessen einfallen lassen, die man so in keinem anderen Straßenauto findet. Auf Wunsch kann man ein klauengeschaltetes 5-Gang-Rennsportgetriebe haben (Dog Ring wie es im „Rennenglisch“ heißt). Der lange Schaltehebel liegt griffgünstig zur Hand, die Mechanik bleibt unverhüllt und Gangwechsel quittiert die Schaltung mit einem metallischen Klack, klack (im Zeitalter der um sich greifenden Elektronik ein wohltuender Anachronismus). Leider kostet das Ding 10.500 Euro extra (inklusive mechanischem Sperrdifferential).

1 / 10
© Werk

GDB_052.JPG

© Werk

4V1C5608OK.jpg

© Werk

4V1C5694ok.jpg

© Werk

695Interni 12684BTeatro.jpg

© Werk

4V1C4763.JPG

© Werk

4V1C4787.JPG

© Werk

4V1C4743.JPG

© Werk

4V1C4805.JPG

© Werk

4V1C4818.JPG

© Werk

695Interni 12767OKTeatro.jpg

Ebenfalls auf Wunsch bekommt man kleine Kunststoffschiebefenster für die Seitenscheiben. Das erinnert auch an den Motorsport (und macht sich sicher bei jeder Verkehrskontrolle richtig gut). Für den passenden Sound sorgt eine Akrapovic-Auspuffanlage (wobei der Abarth mit steigender Drehzahl zwar kernig klingt, aber nicht so laut wird, dass es in den Ohren weh tut). Auf 100 km/h beschleunigt der 695 Biposto in 5,9 Sekunden, die Spitze liegt bei 230 km/h. Die Rennsportsitze bieten den nötigen Seitenhalt, wer mag, kann Vier-Punkt-Gurte bekommen.

Es gibt das Auto nur in einer einzigen Farbe, nämlich grau (siehe Bild). Limitiert ist die Biposto-Serie nicht, für Exklusivität wird aber wohl der Preis von 44.000 Euro sorgen. Wer noch Goodies dazubestellt, kommt auch auf 70.000 Euro.

Übrigens: Biposto ist das italienische Wort für Zweisitzer, im Gegensatz zum Einsitzer, dem Monoposto (so etwas gibt es bei Abarth zumindest für die Straße noch nicht, aber wer weiß, was ihnen als nächstes einfällt...).

MOTOR

Bauweise vorne quer eingebaut, 4 Zylinder in Reihe, 4 Ventile pro Zylinder

Hubraum (cm3) 1.368

Leistung (kw/PS) 140 / 190 bei 5.500/min

Max. Drehmoment (Nm ) 250 (im Modus „Sport") bei 3000/min

Turbolader Garrett GT1446

Bohrung x Hub (mm) 72,0 x 84,0

Verdichtungsverhältnis 9,8:1

Abgasanlage

Dual-Mode Abarth by Akrapovic

FAHRLEISTUNGEN

Höchstgeschwindigkeit (km/h) 230

Beschleunigung 0-100 km/h (s) 5,9

ANTRIEB

Vorderradantrieb

Getriebe

Fünfgang-Handschaltung

Option: Klauenschaltgetriebe („Dog-Box") und mechanisches Sperrdifferenzial

RADAUFHÄNGUNGEN

vorne

Einzelradaufhängung System MacPherson mit Stabilisator

hinten

Einzelradaufhängung an Verbundlenkerachse mit Stabilisator

Fahrwerk

tiefer gelegtes Sportfahrwerk, in der Höhe einstellbar
(Extreme Shox)

RÄDER

Leichtmetallfelgen

Reifen 215/35 x 18 Zoll

BREMSEN

vorne

Scheiben gelocht und innenbelüftet,
Durchmesser 305 mm, Dicke 28 mm,
Vierkolben-Bremssättel von Brembo

hinten

Scheiben gelocht,
Durchmesser 240 mm, Dicke 11 mm

LENKUNG

elektrische Servolenkung Dualdrive mit Sport-Modus

VERBRAUCH

städtisch (l/100 km) 8,2

außerstädtisch (l/100 km) 5,1

kombiniert (l/100 km) 6,2

CO2-Emissionen (g/km) 145

Emissionsklasse Euro 6

ABMESSUNGEN

Sitzplätze

2

Leergewicht (kg) 997

Länge (mm) 3.657

Breite (mm) 1.647

Höhe (mm) 1.485

Radstand (mm) 2.300

Spurweite
vorne / hinten (mm) 1.429 / 1.422

spunQ image #102251281
© Werk
(Kurier) Erstellt am 12.12.2014