News 06/09/2017

Audi A5 als S5 Sportback und 3,0 TDI Coupe im Test

Audi A5 als S5 Sportback und 3,0 TDI Coupe im Test
© Audi

Audi S5 Sportback 3,0 TFSI/Audi A5 Coupé 3,0 TDI: Egal ob als Benziner oder Diesel – über Leistungsmangel kann man sich in beiden Autos wirklich nicht beklagen.

Sie gelten als Exoten und werden dementsprechend wenig nachgefragt: Coupés und deren nahe Verwandte, die Fließheck-Coupés, führen bei uns das sprichwörtliche Mauerblümchendasein und bringen’s folgerichtig nicht mehr als auf rund ein Prozent der österreichischen Neuzulassungen.

Dabei geht’s meistens um das klassische Herz-Hirn-Dilemma: Plädiert die Emotion noch für den Kauf eines attraktiv gestylten Coupés, so siegt dann doch meistens die Vernunft, einen Kaufvertrag für Vans, Limousinen oder die im Moment so unglaublich beliebten SUV abzuschließen.

Audi ist – analog zu den beiden anderen deutschen Premiumherstellern BMW und Mercedes – in diesem raren Autobiotop mit gleich zwei A5-Modellen auf dem Markt, nämlich mit dem viertürigen Sportback sowie mit dem zweitürigen Coupé.

Und ja, bringen wir’s hinter uns: In beiden gibt’s wegen der stark abfallenden Dachlinien Defizite beim Einstieg in das hintere Passagierabteil. Besonders mühsam ist der Zustieg im A5-Zweitürer, in das sich Mitreisende regelrecht hineinwuzeln müssen und sich durch die tiefe Sitzposition auch noch ziemlich eingemauert fühlen. Leichter geht’s im Sportback – wirklich komfortabel ist das Entern der zweiten Reihe wegen der flachen Silhouette aber auch im Viertürer nicht. Außerdem ist auch die Übersicht nach schräg hinten schlecht – aber dafür gibt’s ja Einparkkameras.

Audi A5 Coupe
© /WERK

Alltags- und reisetauglich

Abgesehen von diesen bauartspezifischen Unzulänglichkeiten gibt’s in beiden Ingolstädter Coupés nichts zu meckern.

Das gilt im übrigen auch für die Kofferräume der beiden auf dem A4 basierenden Autos, die mit alltags- und reisetauglichen 465 Liter (Coupé) respektive 480 bis 1300 Liter Fassungsvolumen (im Sportback) keine Wünsche offenlassen.

Im Gegenteil: Angenehm ebenso direkte und guten Straßenkontakt vermittelnde Lenkungen erleichtern zielgenaues Manövrieren, beide Modelle wissen mit gutem, wenn auch nicht überragendem Fahrkomfort zu gefallen. Wegen des in beiden Fällen serienmäßigen Allradantriebs gibt’s auch hinsichtlich Traktion keine Probleme – widrige Wetter- und Straßenverhältnisse sind sowohl in Sportback und Coupé nicht als Ärgernis zu verbuchen, sondern eine willkommene Möglichkeit, die exzellente Fahrsicherheit zu genießen.

Kofferraum im S5 Sportback
© /WERK

In beiden bayerischen Premium-Automobilen lässt sich’s jedenfalls ausgesprochen entspannt reisen.

Die Gestaltung der Innenräume glänzt mit geschmackssicherer Eleganz und untadelig-hochwertiger Qualität, die die Ingolstädter Produkte zu Recht zum Vorbild für zahllose andere Hersteller gemacht hat: Da sitzt jede Fuge, jeder Regler-Klick und jeder Tastendruckpunkt.

Wer Perfektion schätzt, ist in den beiden Ingolstädter Autos also gut aufgehoben. Das gilt auch für die Motorisierungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber ein gemeinsames Ziel verfolgen: Herausragende Performance bei gleichzeitig hoher Laufkultur.

Kraft aus dem Keller

Im A5 Coupé sorgt ein aufgeladener 3,0-V6-Diesel mit opulenten 218 PS für standesgemäßen Vortrieb. Beeindruckend, wie der dunkel grollende Selbstzünder ab bereits leicht erhöhter Leerlaufdrehzahl ans Werk geht und in jeder Lebenslage mit bulliger Dynamik Druck aufbaut und leise, drehfreudig und hellwach auf Gaspedalbefehle reagiert. Dabei bleibt das Aggregat akustisch so unauffällig, dass manch ein Beifahrer verblüfft fragt, ob es sich denn tatsächlich um einen Diesel handle.

Überlegene Fahrleistungen und Verbrauchswerte um die sechs Liter: Was will man mehr.

Eine ganz andere Leistungscharakteristik offenbart sich im – ebenfalls drei Liter großen – Ottomotor. Der komplett neue 354 PS leistende V6 rockt turbogepeitscht und mit ebenso brachialer wie arroganter Selbstverständlichkeit aggressiv brodelnd über den Asphalt. Egal in welchem Drehzahlbereich der Motor gerade arbeitet, Leistung, präziser: Unglaublich viel Leistung ist immer und überall, egal in welchem Gang im Überfluss vorhanden. Der S5 Sportback entführt mit dem V6-Direkteinspritzer Fahrer und allenfalls mitreisende Passagiere direkt und ohne Umschweife in Längsdynamik-Dimensionen g’standener Sportwagen.

S5-Cockpit
© /WERK

Im S5 verschmelzen Coupé-Chic, ein vor Leistungswillen strotzender Motor und gute Alltagstauglichkeit zu einem reizvollen Amalgam.

Auch das A5-Coupé leistet sich keine ernsthaften Schwächen, fügen sich doch exzellente Fahreigenschaften und der sparsame Motor zu einem überzeugenden Ganzen zusammen.

Antrieb: V6, Diesel, Direkteinspritzung, 2 x 2 oben liegende Nockenwellen, 4 Ventile/Zylinder, Turbolader, Ladeluftkühler; Allradantrieb, 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe;

Hubraum: 2967 cm³

PS/kW: 218 PS/160 kW

maximales Drehmoment:400 Nm bei 1250 U/min

Spitze 250 km/h, 0–100 in 6,2 sec; Euro 6.

Fahrwerk: Selbst tragende Karosserie, Hilfsrahmen, Einzelradaufhängung, vorn McPherson-Federbeine Querlenker, hinten Mehrlenkerachse, v/h Schraubenfedern, Teleskopstoßdämpfer, Stabilisatoren, Scheibenbremsen (vorn innen belüftet), Zahnstangenlenkung mit elektrischer Servounterstützung, ABS, elektronisches Stabilitätsprogramm ( ESP), Antriebs-Schlupf-Regelung (ASR).

Maße (L x B x H):4673 x 1846 x 1371 mm

Wendekreis: 11,7 m Radstand: 2764 mm Bremsweg kalt: 33,3 m/Bremsweg warm: 32,2 m

Kofferraum: 465 l Gewicht: 1605 kg Gesamtgewicht: 2105 kg Tankinhalt: 58 l

Normverbr.: 4,7 l/100 km 123 g/km CO²

Testverbr.: 5,9 l/100 km

Preis: 56.150 €

Preis Testwagen: 75.853 €

Motorbezogene Versicherungssteuer:1099,44 €

Antrieb: V6, Benzin, Direkteinspritzung, 2 x 2 oben liegende Nockenwellen, 4 Ventile/Zylinder, Turbolader, Ladeluftkühler; Permanenter Allradantrieb, 8-Gang-Automatik;

Hubraum: 2995 cm³

PS/kW: 354 PS/260 kW

maximales Drehmoment:500 Nm bei 1370 U/min

Spitze 250 km/h, 0–100 in 4,7 Sekunden; Euro 6.

Fahrwerk: Selbst tragende Karosserie, Hilfsrahmen, Einzelradaufhängung, vorn McPherson-Federbeine, Querlenker, hinten Mehrlenkerachse, vorn/hinten Schraubenfedern, Teleskopstoßdämpfer, Stabilisatoren, Scheibenbremsen (v/h innen belüftet), Zahnstangenlenkung mit elektrischer Servounterstützung, ABS, elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP), Antriebs-Schlupf-Regelung (ASR).

Maße (L x B x H):4752 x 1843 x 1384 mm

Wendekreis: 11,7 m Radstand: 2825 mm Bremsweg kalt: 35,9 m/Bremsweg warm: 32,2 m

Kofferraum: 480–1300 l Gewicht: 1660 kg Gesamtgewicht: 2230 kg Tankinhalt: 58 l

Normverbr.: 7,5 l/100 km 170 g/km CO²

Testverbr.: 11,9 l/100 km

Preis: 75.737€

Preis Testwagen: 98.690 €

Motorbezogene Versicherungssteuer:1999,44 €

(Kurier) Erstellt am 06/09/2017