a206991_medium.jpg

© Audi

News
10/13/2020

Audi Q8 kommt als Plug-in-Hybrid

Der große Audi ist in zwei Leistungsstufen erhältlich, elektrische Reichweite von bis zu 47 Kilometer.

Audi macht den Q8 zum Plug-in-Hybrid. Hierfür kombiniert Audi einen 3-l-V6-Benziner und einen Elektromotor, der in das Gehäuse der Achtstufen-tiptronic integriert ist.

Dabei kann man den Plug-in-Hybrid in zwei Leistungsstufen haben: Als 55 TFSI e quattro mit 381 PS und als 60 TFSI e quattro mit 462 PS. Damit sprintet der schwächere TFSI in 5,8 Sekunden auf 100 km/h, beim 60 TFSI sind es 5,4 Sekunden.

Die Lithium-Ionen-Batterie ist unter dem Kofferraum untergebracht und hat eine Kapazität von 17,8 kWh. Ein wichtiger Faktor für Energieinhalt und Leistung der Batterie ist die Flüssigkeitskühlung, die einen eigenen Niedertemperatur-(NT)-Kreis bildet. Bei Bedarf lässt er sich mit dem Kältemittelkreislauf der Klimaanlage zusammenschalten oder an den zweiten NT-Kreis koppeln, der die E-Maschine und die Leistungselektronik temperiert. Sie wandelt den Gleichstrom der Batterie in Drehstrom für den Elektromotor um. Beim Rekuperieren speist sie Gleichstrom in die Batterie zurück.

a207005_medium.jpg

Die elektrische Reichweite liegt beim  55 TFSI bei 47 Kilometer (nach WLTP), beim 60 TFSI sind es 45 Kilometer. Im E-Modus kann der Plug-in-Hybrid-Q8 bis zu 135 km/h schnell fahren.

Der permanente Allradantrieb quattro nutzt ein rein mechanisch regelndes Mittendifferenzial. Bei normaler Fahrt verteilt es die Momente im Verhältnis 40:60 zwischen Vorder- und Hinterachse, wenn nötig leitet es den größeren Teil von ihnen auf die Achse mit der besseren Traktion. Bis zu 85 Prozent können an die vordere, bis zu 70 Prozent an die hintere Achse gehen.

a206979_medium.jpg

Stolz sind die Audi-Entwickler auf den so genannten prädiktiven Effizienzassistenten. Wenn der Fahrer den Fuß vom Fahrpedal nimmt, entscheidet sich, ob das Auto in den Freilauf mit ausgeschaltetem TFSI („Segeln“) wechselt oder über die E-Maschine verzögert und damit rekuperiert – sie kann bereits im Schub bis zu 25 kW Leistung zurückgewinnen. Zudem übernimmt der Elektromotor alle Bremsungen bis 0,3 g (also die Mehrheit im Fahralltag). Erst bei stärkeren Verzögerungen werden zusätzlich die hydraulischen Radbremsen aktiv. Beim Bremsen erzielt der Audi Q8 TFSI e quattro bis zu 80 kW Rekuperationsleistung.

Mit der maximalen Ladeleistung von bis zu 7,4 kW lässt sich eine leere Batterie in etwa zweieinhalb Stunden wieder voll laden.

Was der Q8 Plug-in-Hybrid bei uns kosten wird, ist noch nicht bekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.