News
27.06.2018

Aufgefrischte Optik für den Audi A4

Mit optischen Updates soll der Audi A4 noch dynamischer wirken.

Audi frischt die Optik für das Mittelklasse-Modell A4 ein wenig auf. Im Modelljahr 2019 erhalten A4 Limousine und A4 Avant neu gestaltete Stoßfänger, die zusammen mit dem neuen Räderdesign den sportlichen Charakter unterstreichen sollen.

Beim S line Exterieurpaket kommen neue Stoßfänger mit einem sportlicheren Look zum Einsatz. Diese zeichnen sich durch einen stark keilförmigen Zuschnitt aus. Eine U-förmige Spange trennt den äußeren Bereich vom inneren, den ein Wabengitter ziert. In den Lufteinlässen leiten separate Öffnungen einen Teil des Fahrtwindes in die Radhäuser, wo er an den Rädern vorbei strömt. 

 

Zur Differenzierung zwischen den Ausstattungslinien dient auch der Singleframe-Grill. Im S line Exterieurpaket integriert sein Gitter jetzt auch Lamellen in 3D-Optik. Ein Blade schließt die Front nach unten ab. Der hintere Stoßfänger präsentiert sich serienmäßig ebenfalls im neuen Look. Zwei breite, trapezförmige Abgasblenden lösen die bisherigen runden Endrohre ab. Der Diffusorbereich zwischen ihnen ist schmaler geworden. Neu gezeichnet sind auch die Räder, die im Format 16 bis 19 Zoll bestellbar sind.

Wer es noch sportlicher mag, kann das Ausstattungspaket s-line competition nun auch für den A4 ordern. Mit dem Ausstattungspaket erhält der Kunde auch Goodies wie 19-Zoll-Räder von Audi Sport, rote Bremssättel, Sportfahrwerk und LED-Scheinwerfer.

In Österreich beginnt der Vorverkauf der Audi A4 Limousine und des A4 Avant, Modelljahr 2019, im Herbst 2018.