News 10.04.2012

Aus Tierliebe Ferrari geschrottet

Aus Tierliebe Ferrari geschrottet
© Polizei Niedersachsen

Zu einem außergewöhnlichen Unfall kam es am Karfreitag. Der Fahrer im niedersächsischen Hameln wich einem Igel aus und landete in der Leitplanke.

Der 53-jährige Sportwagen-Besitzer fuhr vergangenen Freitag im niedersächsischen Hameln als ein Igel vor seinen Ferrari Testarossa lief. Der Mann reagierte schnell, wich aus und verlor auf der feuchten Fahrbahn die Kontrolle über das Auto. Der Wagen krachte in die Leitplanke.

Die gute Nachricht: Der Schaden ist nur materieller Natur. Das Auto ist Schrott, aber Fahrer und Igel blieben unverletzt.

(Kurier) Erstellt am 10.04.2012