© Werk

Fahrbericht
05/04/2015

Ausfahrt mit dem neuen Skoda Superb

Der neue Superb bietet zeitgeistige Technik, ohne den Blick fürs Praktische zu verlieren.

von Maria Brandl

"Der neue Skoda Superb belegt eindrucksvoll die Ingenieurs- und Designkompetenz der Marke", so Skoda-Chef Winfried Vahland bei der Fahrvorstellung der Limousine. Tatsächlich wirkt der Superb III perfektionistisch von der Faltung des Motorhaubenblechs bis zur serienmäßigen LED-Lampe mit Magnet, die im Kofferraum steckt und bei Bedarf etwa beim Reifenwechseln in der Nacht hilft. Insgesamt hat der Superb 29 solcher "Simply Clever"-Details, 10 davon sind neu. Mehr darüber in einem späteren Testbericht.

Viele Neuzugänge gibt’s auch bei den elektronischen Assistenten, vom Totwinkelwarner, Ausparkwarner (warnt vor Querverkehr) bis zum Dynamic Chassis Control mit drei Wahlmöglichkeiten (Normal, Sport und Comfort). Die meisten Assistenten kosten extra, Serie ist das Stabilitätssystem mit Multikollisionsbremse und ein Front Assist mit City-Notbremssystem.

Beim Antrieb übernimmt Skoda beim Superb erstmals den modularen VW-Querbaukasten. Es gibt fünf Turbobenziner und drei TDI (siehe Technik). Geschaltet wird serienmäßig bei den meisten Motoren (außer Topversion) mit 6-Gang-Handschalter, daneben gibt es je nach Motor 6- oder 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (außer für den Basis-Benziner). Die Motoren sind um bis zu 30 % sparsamer als im Vorgänger bei gleichzeitig um bis zu 20 % höherer Leistung. Der sparsamste Superb hat einen Normverbrauch von 3,7 l/ 100 km oder 96 g/km CO2 (1.6 TDI Greenline).

Über das üppige Raumangebot und die zeitgemäße Connectivity mit Mirrorlink, Apple Carplay und Android Auto) wurde im Motor-KURIER bereits berichtet (Hier geht's zum Bericht).

Fahreindrücke

Erste Überraschung: Der Superb wirkt im normalen Straßenbild weniger wuchtig als auf der Bühne, wo er bisher zu sehen war. Der Einstieg ist vorne wie hinten sehr bequem, das Platzangebot generös, der Kofferraum üppig, tief, aber mit einer relativ hohen Ladekante (711 mm) versehen. Zu öffnen ist er sowohl per Knopfdruck wie durch Fußbewegung (Extra).

Das Cockpit ist vorbildlich bedienerfreundlich, die Anzeigen sind sehr gut lesbar (in der Topversion Laurin & Klement, ab 2016, dagegen etwas manieriert). Besonders gut liegt das Lenkrad in der Hand. Der Schaltkomfort ist exzellent. Bei der Variante mit dem 150 PS TDI (mit Allradantrieb) fiel im Vergleich zum Passat eine etwas geringere Geräuschdämmung auf. In Österreich greifen Superb-Käufer traditionell zum TDI, bei den ersten Testrunden zeigte sich aber auch der 1.4 TSI (150 PS, Zylinderabschaltung) als interessante Motorisierung. Auch er bleibt unter 120 g/km CO2.

Su_029.jpg

Su_047.jpg

Su_041.jpg

Su_044.jpg

Su_036.jpg

Su_033.jpg

Su_058.jpg

Su_049.jpg

Su_048.jpg

Su_052.jpg

Su_053.jpg

Su_051.jpg

Su_056.jpg

Su_040.jpg

Su_tech_001_Dimenssions.jpg

Oc_RS230_002.jpg

Oc_RS230_004.jpg

Fa_MC_006.jpg

Fabia MY2016.jpg

Rapid MY2016.jpg

Octavia_hires.jpg

Citigo_hires.jpg

YeOut_007.jpg

OcS_216.jpg

Range_2015_7cars_high res.jpg

Maße L x B x H 4861 (+28) x 1864 (+47) x 1468 (+8) mm, Radstand 2841 (+80) mm, Bodenfreiheit 149 mm, Ladevolumen 625–1760 l, Ladekantenhöhe 711 (–19) mm. Gewicht ab 1375 kg, Gesamt max. 2245 kg. Anhängelast gebr./ungebr. max. 2200/min. 730 kg. Tank 66 l (+6 l). Wendekreis 11,1 m.

Antrieb Front- oder Allradantrieb (Haldex der 5. Generation).

Getriebe 6-Gang-Schalter, 6- bzw. 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe.

Motoren TDI: 1.6/120 PS, 2.0/ 150 PS, 2.0/190 PS. TSI (Turbobenziner): 1.4/125 PS, 1,4/150 PS, 1.8/ 180 PS, 2.0/220 und 280 PS. Alle erfüllen Euro6, sind mit Start-Stopp kombiniert. Ad Verbrauch: Unter 120 g/km CO2 sind alle TDI (Diesel), 1,4 TSI/ 150 PS, mit 4x4 2.0 TDI/150 PS.

Preis ab € 26.680,– (1.4 TSI/125PS)

Österreichstart 26.6. für die Limousine mit Frontantrieb mit allen Motoren außer Topversion (2.0 TSI/280 PS) und Greenline-Sparversion (1.6 TDI mit 96 g/km CO2, kommt Anfang 2016). Die 4x4-Versionen sind zeitgleich mit der Kombiversion Anfang September 2015 verfügbar. 2016 wird es auch die Spezial- Designversion Laurin & Klement geben. Länger warten müssen Fans auf die Plug-in-Hybrid-Version.

Stauassistent

Ausparkwarner

Licht-Assistent

Dynamic Chassis Control

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.