News
08.02.2013

BMW 120d xDrive: Auch im Winter, wenn es schneit

Allradantrieb macht die handliche 1er-Reihe fit für widrige Straßenverhältnisse.

Die 1er-Reihe hat eine ganz spezielle Bedeutung für BMW. Im Jahr 2004 auf den Markt gekommen, hat die 4,32 Meter lange Kompaktbaureihe ein für das bayerische Unternehmen damals völlig neues Segment erschlossen und Interessenten in die Ausstellungsräume gelockt, die zuvor niemals auch nur ansatzweise daran gedacht haben, Freude am Fahren im Zeichen des rotierenden Propellers anzudenken.

Mittlerweile trägt fast jeder vierte verkaufte BMW das 1er-Typenschild am Kofferraumdeckel, ein schöner Erfolg also.

Bisher ist der schicke, mit langer Motorhaube, kurzen Überhängen, sprich: markentypischen BMW-Proportionen ausgestattete Bayer allerdings nur als Hecktriebler zu haben gewesen. Im BMW-Selbstverständnis alles andere als ein Makel, weil sich der 1er erstens durch agiles Handling auszeichnet und zweitens – bauartbedingt – keine störenden Antriebseinflüsse in der Lenkung das Fahrverhalten negativ beeinflussen.

Da ist schon was dran.

Beschränktes Angebot

Vielen obwohl durchaus BMW-affinen Interessenten sind aber die für Hecktriebler typischen (gütig ausgedrückt) ungünstigen Wintereigenschaften ein Dorn im Auge und sehr wohl ausschlaggebend, eben keinen Kaufvertrag für einen 1er zu unterschreiben.

Diese Zeiten sind seit der Markteinführung des 1er-Allrad vorbei. Viel Auswahl besteht aber leider nicht, wird doch der unter dem Label xDrive angebotene Allradantrieb nur im stärksten 1er, dem M 135i (320 PS) und in dem vom Motor-KURIER gefahrenen und 184 PS leistenden 120d angeboten.

Schnell und effizient

Immerhin ist das elektronisch gesteuerte 4WD-System über jeden Zweifel erhaben: Es ist da, ohne dass es der Fahrer merkt, unauffällig, traumwandlerisch sicher – und schnell: Das BMW-System erkennt innerhalb von nur 100 Millisekunden die Gefahr von Antriebsschlupf und wirkt dem Durchdrehen eines oder mehrerer Räder durch Änderung der Kraftverteilung entgegen. Dank einer Fülle an Informationen wie Gaspedalstellung, Lenkwinkel, Raddrehzahl oder Querbeschleunigung dosiert der Mechanismus die Drehmomentverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse exakt so, dass die Motorleistung nicht wirkungslos auf glattem Geläuf verpufft. Weniger technisch ausgedrückt, aber wahrscheinlich umso wichtiger: Es verleiht dem 1er-Allradpiloten das behagliche Gefühl, auf der Anfahrt zum Urlaubsort mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht hängen zu bleiben oder mit klammen Fingern Schneeketten aus dem 360 Liter fassenden Kofferraum herausschisteln zu müssen.Exakt 2350 Euro Aufpreis verlangt BMW für den 120d mit vier angetriebenen Rädern. Nicht unbedingt eine Mezzie, aber eine Ausgabe, die sich lohnt. Und Freude am Fahren auch dann noch offeriert, wenn der Kollege im konventionell angetriebenen 1er längst mit den unwirtlichen Straßen- und Wetterverhältnissen hadert.

Sicheres Fahrverhalten, gute Traktion, vorbildliche Bedienung, gute Verarbeitung, präzise Schaltung.Mäßiges Platzangebot im Fond, hoher Preis, viele und teure Extras.

BMW 120d xDrive

Antrieb: 4-Zylinder-Diesel, vorn längs, Direkteinspritzer, 2 oben liegende Nockenwellen, 4 Ventile/Zylinder, Alu-Zylinderkopf und -block, Turbolader; Allradantrieb, 6-Gang-Getriebe; Spitze 225 km/h, 0–100 in 7,2 sec; Euro 5.

Hubraum: 1995 cm³

PS/kW: 184/135

maximales Drehmoment:380 Nm bei 1750 U/min

Fahrwerk: Selbst tragende Karosserie, Hilfsrahmen, vorn McPherson-Federbeine, Dreieckquerlenker, hinten Mehrlenkerachse, vorn/hinten Schraubenfedern, Teleskopstoßdämpfer, Stabilisatoren, Scheibenbremsen (vorn/hinten innen belüftet), Servolenkung, ABS, Dynamische Stabilitäts-Control/DSC ( ESP), Bremsassistent, (BA), Traktionskontrolle, Berganfahrassistent.

Maße (L x B x H):4324 x 1765 x 1421 mm

Wendekreis: 11,3 m Radstand: 2690 mm Bremsweg warm:* 35,1 m Bremsweg kalt:* 35,2 m

Kofferraum: 360 bis 1200 l Zuladung: 530 kg Gesamtgewicht: 1955 kg Tankinhalt: 52 l

Normverbr.: 4,7 l/100 km123 g/km CO²

Testverbr.: 6,4 l/100 km

Preis: 32.500 €

Preis Testwagen:42.661 €

Motorbezogene Versicherungssteuer:732,60 €