News 03/14/2014

BMW 4er Coupé: Aufbruch in die vierte Dimension

BMW 4er Coupé: Aufbruch in die vierte Dimension
© Andrusio Michael

BMW 420d Coupé: Der fesche Zweitürer mit sparsamem Dieselmotor und 8-Gang-Automatik.

Die neuen Proportionen stehen ihm gut. Breiter, länger, flacher – für ein Coupé, das Sportlichkeit vermitteln soll, passt das natürlich perfekt. Und weil das Coupé seiner angestammten Familie, nämlich jener des 3ers, doch entwachsen ist, eröffnet BMW nunmehr die vierte Dimension. 4er heißt in Hinkunft nicht nur Coupé, sondern auch Cabrio und GranCoupé und auch der X4 wird die vier im Namen tragen.

1 / 9
© Andrusio Michael

BMW 420d…

© Andrusio Michael

BMW 420d…

© Andrusio Michael

BMW 420d…

© Andrusio Michael

BMW 420d…

© Andrusio Michael

BMW 420d…

© Andrusio Michael

BMW 420d…

© Andrusio Michael

BMW 420d…

© Andrusio Michael

BMW 420d…

© Andrusio Michael

BMW 420d…

Hier geht es jetzt aber um das klassische Coupé, genauer gesagt um den 420d. Heißt, unter der Motorhaube steckt ein 2-Liter-Diesel mit 184 PS. Und das ist der schwächste Diesel, der für den schönen Zweitürer derzeit zu haben ist. Der harmoniert von den Fahrleistungen her sehr gut mit dem 4er Coupé, vor allem wenn man die 8-Gang-Sport-Automatik dazunimmt. Gleichzeitig bleibt der Verbrauch in einem erfreulichen Rahmen – wenn man bedenkt, dass es auf der anderen Seite Fahrleistungen gibt, bei denen einem nichts abgeht.

Wenn man ein Haar in der Suppe finden will, dann ist es die Geräuschkulisse. Der Diesel ist zwar nicht wirklich laut, läuft aber eher rau und das ist eigentlich nicht das, was man in so einem Auto hören will.

Fahrfeeling

Vom Fahren her gibt sich der BMW souverän, die Lenkung arbeitet exakt und das Fahrzeug lässt sich agil bewegen. Besonders lustig wird’s, wenn man den Fahrerlebnisschalter auf Sport stellt und die Gangwechsel selbst mittels Paddels am Volant dirigiert. Das Fahrwerk ist so abgestimmt, dass es den 4er fein auf Kurs hält, ohne aber dabei unnötig hart zu sein.

Vorne sitzt man bequem und hat ausreichend Platz, die Verarbeitung ist ohne Fehl und Tadel. Zudem reicht einem der Gurtbringer den Sicherheitsgurt (und zieht sich danach wieder in sein Versteck zurück). Weniger bequem ist es auf den hinteren Plätzen. Auch der Einstieg erfordert Verrenkungen (aber wer öfter jemanden mitnimmt, kann ja dann zum GranCoupé mit vier Türen greifen). Ausreichend Platz fürs Reisegepäck bietet der Kofferraum, praktisch die 40:20:40-Teilung der Rücksitzlehne.

Der 420d kostet mit 8-Gang-Sportautomatik ab € 44.310,– und es finden sich noch diverse Goodies für Verfeinerungszwecke, wobei die Sport-Line natürlich besonders gut passt.

ANTRIEB: 4-ZYLINDER, DIESEL, DIREKTEINSPRITZER, 2 OBEN LIEGENDE NOCKENWELLEN 4 VENTILE/ZYLINDER, TURBOLADER, LADELUFTKÜHLER; HECKANTRIEB, 8-GANG-AUTOMATIK;

SPITZE 232 KM/H, 0–100 IN 7,3 SEKUNDEN; ABGASNORM EURO 6.

HUBRAUM: 1995 CM³PS/KW: 184 PS/135 KW MAXIMALES DREHMOMENT: 380 NM BEI 1750 U/MIN

FAHRWERK: SELBST TRAGENDE KAROSSERIE, MCPHERSON-FEDERBEINE, QUERLENKER, STABILISATOR, HINTEN MEHRLENKERACHSE, STABILISATOR, VORN/HINTEN SCHRAUBENFEDERN, TELESKOPSTOSSDÄMPFER, SCHEIBENBREMSEN (V/H INNEN BELÜFTET), ZAHNSTANGENLENKUNG MIT ELEKTROMECHANISCHER SERVOUNTERSTÜTZUNG, ABS, BREMSASSISTENT (BA), DYNAMISCHE STABILITÄTS CONTROL DSC (ESP), TRAKTIONSKONTROLLE, BERGANFAHRASSISTENT.

ABMESSUNGEN (L X B X H): 4638 X 1825 X 1362 MM WENDEKREIS: 11,3 M RADSTAND: 2810 MM KOFFERRAUM: 445 L ZULADUNG: 520 KG GESAMTGEWICHT: 1970 KG TANKINHALT: 57 L

NORMVERBR.: 4,6 L/100 KM 124 G/KM CO²

TESTVERBR.: 6,4 L/100 KM

PREIS: 44.310 €

PREIS TESTWAGEN: 59.771 €

MOTORBEZOGENE VERSICHERUNGSSTEUER/NEU: 874,44 €

spunQ image #55786649
© Andrusio Michael
(Kurier) Erstellt am 03/14/2014