p90395451-lowres.jpg

© BMW

News
08/16/2020

BMW 545e xDrive: Der Stärkste mit Stecker

BMW baut die Plug-in-Hybrid-Flotte mit einem neuen Top-Modell der 5er-Reihe mit 394 PS Systemleistung aus

von Horst Bauer

Nach der Kombination von Vierzylinder-Benzinern mit einem Elektromotor, legen die Bayern jetzt erwartungsgemäß ein Schäuferl zu.

Im BMW 545e xDrive kombinieren sie den Reihen-Sechszylinder mit 286 PS (210 kW) Leistung mit einem Synchron-Elektromotor mit einer Höchstleistung von 109 PS (80 kW). Das ergibt die beeindruckende Gesamtsystemleistung von 394 PS (290 kW), die von einer 8-Gang-Automatik portioniert und via Allradantrieb auf dei Straße gebracht wird. Das ergibt Fahrleistungen, die vor kurzem noch ausschließlich Sportwagen vorbehalten waren.

So vergehen für den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 im Idealfall lediglich 4,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h.

Relevanter für einen Plug-in-Hybrid sind jedoch andere Werte.So geben die Bayern als rein elektrische Reichweite 54 bis 57 Kilometer an, wobei diese Werte noch nicht exakt den für die Zulassung notwendigen WLTP-Werten entsprechen. Gleiches gilt für den für die Berechnung der heimischen NoVA relevanten Normverbrauch des BMW 545e xDrive, für den derzeit 2,1 bis 2,4 Liter für 100 km angegeben werden. Der Verbrauch im reinen E-Betrieb beträgt 16,3 – 15,3 kWh/100 km. Fest steht jedoch, dass die Höchstgeschwinmdigkeit im reinen E-Modus bei 140 km/h liegt,

Der dafür nötige Strom wird in einer 400V Lithium-Ionen-Batterie gespeichert, die unter der Fondsitzbank positioniert ist, wodurch sich noch 410 Liter Ladevolumen für den Kofferraum der Limousine ausgehen.

An Fahrprogrammen steht dem Piloten des BMW 545e xDrive neben dem normalen Hybrid-Modus auch ein Hybrid-Eco-Pro-Modus zur Wahl, der unter anderem eine Segelfunktion in Schubphasen unterstützt. Darüberhinaus steht natürlich auch der reine E-Modus zur Wahl, der zudem so eingestellt werden kann, dass er sich automatisch zur Arbeit meldet, wenn man in eine alffällige, nur für Elektroautos zugelassene Sperrzone einfährt.

Klarerweise wird all der zusätzliche Schub des E-Motors aber im Sport-Modus auch zur reinen Unterstützung des Sechszylinder-Benziners eingesetzt , was dann die oben zitierten Beschleunigungswerte ermöglicht.

Natürlich setzen die Bayern in ihrem neuen Plug-in-Topmodell auch den gemeinsam mit Hollywood-Komponist Hans Zimmer erarbeiteten "Fahrbereitschaftssound" ein, der ertönt, sobald man den Start/Stopp-Knopf betätigt.Synthetische Klänge werden auch für den erforderlichen Fußgängerschutz eingesetzt, wenn der BMW 545e xDrive im Tempobereich unter 30 km/h im E-Modus unterwegs ist.

Bei uns wird der BMW 545e xDrive Limousine ab Ende September bestellbar sein. Der Marktstart ist für November geplant.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.