p90433001_highres_bmw-ix5-hydrogen.jpg

© BMW

News
08/24/2021

BMW: Erster Ausblick auf den kommenden Wasserstoff-X5

Der iX5 Hydrogen kommt Ende nächsten Jahres in einer kleinen Serie.

von Michael Andrusio

Das Heimspiel auf der IAA in München wird BMW dafür nutzen, das angekündigten Wasserstoff-Auto der Öffentlichkeit zu präsentieren. Dabei wird der BMW sogar "fahraktiv" auf der sogenannten Blue Lane unterwegs sein, die das Messegelände mit den weiteren Ausstellungsorten in der Innenstadt verbindet.

Aus dem i Hydrogen NEXT wird nun also der iX5 Hydrogen. „Mit seiner Hochleistungs-Brennstoffzelle und seiner optimierten Leistungsbatterie verfügt der BMW iX5 Hydrogen über ein weltweit einzigartiges Antriebssystem“, sagt Jürgen Guldner, Leiter BMW Group Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie und -Fahrzeugprojekte.

p90433011_highres_bmw-ix5-hydrogen.jpg

Im BMW reagiert der mitgeführte Wasserstoff in einer Brennstoffzelle mit dem Sauerstoff aus der Luft und dabei wird Strom erzeugt. Dabei wird eine elektrische Leistung von bis zu 125 kW/170 PS erzeugt. Mit dieser Antriebsleistung können auch hohe Geschwindigkeiten über längere Distanzen konstant gehalten werden, erklären die Entwickler. 

Der Elektromotor entstammt der fünften Generation der BMW eDrive Technologie, wie sie unter anderem auch im BMW iX eingesetzt wird. In Schub- und Bremsphasen übernimmt er die Funktion eines Generators, der Energie in eine Leistungsbatterie einspeist.

Zusätzlich kann der BMW Energie aus der Batterie abrufen und dann steht eine maximale Systemleistung von 275 kW/374 PS zur Verfügung.

Im iX5 Hydrogen kann der Wasserstoff in zwei Tanks (aus kohlefaserverstärktem Kunststoff) gespeichert werden. Die Füllmenge beträgt ca. 6 kg.

Der Wasserstoff-X5 wird ab Ende 2022 in einer Kleinserie für Demonstrations- und Erprobungszwecke auf die Straße kommen. 

Bei entsprechenden Rahmenbedingungen hat die Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie das Potenzial, eine weitere Säule im Antriebsportfolio der BMW Group für lokal CO2-freie Mobilität zu bilden. Die vollständig auf lokal emissionsfreie Mobilität ausgerichtete Marke BMW i könnte in Zukunft neben batterieelektrischen Modellen wie dem BMW i3, dem BMW iX3, dem BMW iX und dem BMW i4 auch Fahrzeuge mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb anbieten, heißt es aus München.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.