© BMW

News
05/27/2019

BMW präsentiert die neue Generation des 1ers

Der kompakte Bayer kommt Ende September auf den Markt und bringt die Kraft erstmals über die Vorderräder auf die Straße.

Der 1er BMW verabschiedet sich von der Heckantriebsarchitektur und bringt die Kraft nunmehr mittels Frontantrieb auf die Straße. Abhängig von der Motorisierung ist der 1er übrigens auch mit Allradantrieb xDrive zu haben. BMW verspricht dennoch "ein Plus an Agilität im Vergleich zu seinem Vorgänger". Man nutzt hierfür die Frontantriebsarchitektur des Mini und  die ARB-Technik (Aktornahe Radschlupfbegrenzung), die bereits im Elektroauto i3s zum Einsatz kommt.

Mit 4.319 Millimetern Länge ist der neue 1er um fünf Millimeter kürzer als der Vorgänger. In der Breite (jetzt 1.799 mm) hat er 34 Millimeter dazugewonnen, in der Höhe (1.434 mm) 13 Millimeter. Der Radstand beträgt 2.670 Millimeter und ist damit 20 Millimeter kürzer als bei der zweiten Generation. Übrigens wird der 1er nur als Fünftürer angeboten.

Für die hinten Sitzenden soll es mehr Platz geben und auch einen bequemeren Einstieg. Auch das Kofferraumvolumen hat zugelegt. Mit einem Plus von 20 Liter kommt man nun auf 380 Liter (bzw. 1200 Liter bei umgeklappten Rücksitzlehnen).

Motoren

Der 1er wird zunächst mit zwei Benzinern und drei Diesel angeboten. Einsteiger-Benziner ist der 118i mit drei Zylindern und 140 PS. 306 PS gibt es im Topmodell der 1er-Reihe, dem M135i xDrive, der seine Kraft mittels Allrad auf die Straße bringt. Auf 100 km/h beschleunigt der M135i in nur 4,8 Sekunden.

Bei den Diesel beginnen die Motorisierungen mit dem 116d, der Dreizylinder leistet 116 PS. 150 PS gibt es im 118d und 190 PS sind es im 120d. Auch im stärksten Diesel gibt es von Haus aus Allradantrieb.

Der BMW 116d, der BMW 118d und der BMW 118i sind mit 6-Gang-Handschaltgetriebe bestückt. Neu ist das 7-Gang Steptronic Getriebe mit Doppelkupplung, das als Sonderausstattung für den BMW 116d sowie den BMW 118i erhältlich ist. Beim 8-Gang Steptronic Getriebe, das als Option im BMW 118d sowie serienmäßig im BMW 120d xDrive verwendet wird, und beim 8-Gang Steptronic Sport Getriebe des BMW M135i xDrive wurden der Schaltkomfort und das Akustikverhalten nochmals optimiert.

Smartphone als Schlüssel

BMW bietet für den 1er diverse Assistenzsysteme an, die bislang in den höheren Fahrzeugklassen der Bayern verfügbar waren. Unter anderem bietet die Sonderausstattung Digital Key die Option, das Fahrzeug via Near Field Communication (NFC) mit dem Smartphone zu entriegeln und zu verschließen, und kann so den konventionellen Fahrzeugschlüssel überflüssig machen. Das Smartphone wird einfach an den Türgriff gehalten, um das Fahrzeug zu öffnen – auch wenn der Akku des Telefons leer sein sollte. Der Motor lässt sich starten, sobald das Smartphone in der Smartphone Ablage oder der Wireless Charging Ablage liegt.

Marktstart ist bei uns am 28.September, die Preise stehen noch nicht fest.