News 07.02.2015

Borgward: Comeback nach über 50 Jahren

© Bild: Sven Storbeck/Commons.wikimedia

Auf dem Genfer Autosalon gibt Borgward die Zukunfstpläne bekannt.

Noch ist es kein neues Auto, das Borward zu präsentieren hat. Aber man wird anlässlich des 85. Genfer Autosalons Anfang März die weiteren Pläne für die Zukunft verkünden.

Die Marke Borgward wurde 1919 von Carl F.W. Borgward gegründet und in den 50er Jahren war man der drittgrößte Autohersteller in Deutschland. Vor allem baute Borgward Autos für die „ erschwingliche Premiumklasse”, wie z.B. die legendäre Isabella. 1961 kam aber dann das Ende für Borgward.

Hinter der Wiederaufnahme der Geschäfte steht der Enkel des Firmengünders, Christian Borgward. Vor 10 Jahren hat man damit begonnen, die Marke wiederauferstehen zu lassen. Christian Borgward ist aber nicht allein, ein chinesischer Autohersteller steht hinter Borgward neu und so wird es die künftigen Borgward-Autos dann wohl auch in China zu kaufen geben.

Youtube 3Rrzt3tTWc0
1 / 9
©Werk

Opel-Corsa-OPC-292969.jpg

©Werk

Opel-Corsa-OPC-292964.jpg

©Werk

Opel-Corsa-OPC-292968.jpg

©Werk

Opel-Corsa-OPC-292967.jpg

©Werk

Opel-Corsa-OPC-292972.jpg

©Werk

Opel-Corsa-OPC-292962.jpg

©Werk

Opel-Corsa-OPC-292973.jpg

©Werk

Opel-Corsa-OPC-292974.jpg

©Werk

Opel-Corsa-OPC-292963.jpg

Erstellt am 07.02.2015