© Werk

Fahrbericht
10/06/2014

Cadillac ATS Coupé: Exotenstatus erwünscht

Erste Ausfahrt mit dem Premium-Zweitürer – mit wahlweise zwei oder vier angetrieben Rädern.

Die Rochade wird 2015 perfekt. Nach der Ankündigung, Chevrolet in Europa vom Markt zu nehmen, arbeiten die Amerikaner bei General Motors nun fleißig daran, mit einer anderen Marke auf dem alten Kontinent Fuß zu fassen: Cadillac. Bisher in Europa völlig bedeutungslos, aber dennoch bekannt von Jung bis Alt. Sei es durch Hollywood, Oldtimer oder Obamas Kutsche, auch The Beast genannt.

Potenter Turbomotor

Cadillac soll als exklusive Alternative zu den deutschen Premiumanbietern platziert werden. Und da man schon Exot sein will, kann man auch gleich in den kleinen Markt der Premium-Coupés investieren. Der ATS kommt als zweitüriges Coupé, welches nicht nur optisch Emotionen wecken will. Mit niedrigem Schwerpunkt und dem laut Cadillac geringsten Fahrzeuggewicht der Klasse will man auch in Sachen Fahrdynamik ganz vorne mitspielen. Und das tut man auch: Wahlweise Heck- oder Allradantrieb, satte 276 PS aus einem 2-Liter-Turbobenziner und 400 Nm Drehmoment sorgen in Verbindung mit einem für amerikanische Verhältnisse sportlichen Fahrwerk für Freude am Autofahren. Ein kleiner Respektabstand zu BMW und Co. bleibt – wohlgemerkt. Was die Wahl des Motors betrifft, fällt die Entscheidung leicht: Oben genanntes Aggregat arbeitet serienmäßig mit einer 6-Gang-Automatik zusammen – hier wird bald mit einer zeitgemäßeren Automatik mit mehr Gängen nachgebessert.

06_Cadillac_ATS_Coupe_2015.jpg

2015-Cadillac-ATScoupe-005.jpg

2015-Cadillac-ATScoupe-106.jpg

2015-Cadillac-ATScoupe-089.jpg

2015-Cadillac-ATScoupe-101.jpg

2015-Cadillac-ATScoupe-049.jpg

2015-Cadillac-ATScoupe-051.jpg

2015-Cadillac-ATScoupe-054.jpg

2015-Cadillac-ATScoupe-088.jpg

2015-Cadillac-ATScoupe-057.jpg

2015-Cadillac-ATScoupe-086.jpg

2015-Cadillac-ATScoupe-085.jpg

Der Innenraum ist nobel elegant – mit Klavierlack und Metallapplikationen. Die Bose-Soundanlage sorgte für eine konzertsaalartige Klangkulisse und sofern man ein kompatibles Smartphone hat, kann man dieses in einem speziellen Fach sogar kabellos aufladen. Diverse Assistenzsysteme können gegen ein Körberlgeld geordert werden.

Zu haben ist das ATS Coupé ab Oktober und zwar für genau € 46.471,– aufwärts.

Da sich das Händlernetz allerdings erst entwickeln muss, sucht man am besten auf der Website nach dem nächsten Kontakt.www.cadillaceurope.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.