© Michael Andrusio

Test
03/19/2015

Cadillac CTS: Auf dem Highway ist der Ami los

US-Alternative zur vorwiegend aus Deutschland stammenden Premium-Konkurrenz.

von Ad Raufer

Eines muss man den Amis lassen: Ausdauer haben sie.

Wird uns doch in der Alten Welt seit Jahren suggeriert, dass demnächst alles anders wird – nämlich besser. Passiert ist jedoch wenig bis nichts: Cadillac, seit 1902 eine der weltweit führenden Marken im Luxussegment, kommt bei uns einfach nicht in die Gänge.

An der Qualität kann’s nicht liegen, fährt doch der CTS, direkter Konkurrent von Audi A6-, BMW 5er- und Mercedes E-Klasse, absolut auf Augenhöhe mit den deutschen Premium-Limousinen – und trotzdem in deren Windschatten. Mit entscheidend für die erschütternd niedrigen Absatzzahlen dürfte sein, dass Cadillac hier erstens schlicht und einfach viel zu wenig bekannt ist und es zweitens nur vier Händler/-Werkstätten (Wien, Schwechat, Linz und Graz) gibt, weswegen wahrscheinlich erst recht kaum jemand auf die Idee kommt, Cadillac als Alternative in die Kaufplanung miteinzubeziehen.

Tolle Verarbeitung

Genau das aber ist ein Fehler.

Der gegenüber dem Vorgänger um knapp 13 Zentimeter gewachsene, aber wegen der üppigen Verwendung von Aluminium 130 Kilo leichter gewordene CTS ist bestechend gut verarbeitet, die Materialien – Holz, Leder, Alu, Teppiche, Klavierlack – vom Feinsten und repräsentativ. Das gilt auch für das Äußere des nun knapp 5 Meter langen, aber um 2,5 Zentimeter niedrigeren Amis, dessen Styling nicht mit kreativresistentem Mainstream-Ästhetizismus langweilt, sondern mit charismatischer Autorität gefällt: So sorgen allein schon die verhaltensauffälligen senkrechten LED-Tagfahrlichter an der bulligen Fahrzeugfront für beeindruckenden Auftritt.

Ein Manko, mit dem der Cadillac möglicherweise zu kämpfen hat, ist die Tatsache, dass der CTS mit nur einer einzigen Antriebsquelle zu haben ist. Die – ein aufgeladener Zweiliter-Benzin-Direkteinspritzer – löst aber die an sie gestellten Anforderungen auf souveräne Art und Weise. Der 276 PS leistende 4-Zylinder wirkt zwar im großen Motorraum ein bissl verloren, dreht aber bereitwillig hoch und erfreut den CTS-Piloten mit mühelosem Durchzug.

DSC_3049i.jpg

DSC_3060i.jpg

DSC_3044i.jpg

DSC_3040i.jpg

DSC_3036i.jpg

DSC_3033i.jpg

DSC_3031i.jpg

Das Fahrwerk belästigt die Passagiere nicht durch übertriebene Härte, nervt umgekehrt aber auch nicht mit einem Fahrverhalten, das schon beim Einparken den Grenzbereich markiert. Das war früher so, ein Caddy heutigen Zuschnitts durcheilt auch schnell gefahrene Kurven souverän und glänzt mit neutralem, leicht kontrollierbarem Fahrverhalten, weil die Gewichtsverteilung an Vorder- und Hinterachse paritätisch 50:50 verteilt ist.

Der CTS setzt zwar keine neuen Maßstäbe im Segment, muss sich aber auch nicht vor den etablierten Premiumkonkurrenten verstecken.

Es wäre Cadillac daher zu wünschen, dass mit dem CTS endlich der ersehnte Aufschwung tatsächlich kommt.

Rein von den technischen Voraussetzungen gibt’s jedenfalls keinen Grund, dass das nicht funktionieren sollte.Gute Verarbeitung, umfangreiche Serienausstattung, bequeme Sitze, sichere Fahreigenschaften.Dünnes Händlernetz, kein Diesel lieferbar, mäßige Übersichtlichkeit.

_MG_0138.jpg

page1-1004-full.jpg

359er.jpg

_MG_5991.jpg

_MG_7537.jpg

_MG_2845.jpg

IMG_1778.jpg

_MG_5970.jpg

_MG_4942.jpg

_MG_2655.jpg

_MG_2570.jpg

PLOHE_LOH2598.jpg

_MG_2627.jpg

_MG_2563.jpg

_MG_0663.jpg

_MG_0616.jpg

_MG_0578.jpg

_MG_0560.jpg

_MG_0542 (1).jpg

_MG_0526 (1).jpg

_MG_0145.jpg

_MG_0485.jpg

the 70s show field.jpg

IMG_2004.JPG.jpg

panorama-sonderschau.jpg

Cadillac CTS 2,0 Turbo

Antrieb: 4-Zylinder-Benzin, Direkteinspritzer, 2 oben liegende Nockenwellen, 4 Ventile/Zylinder, Turbolader, Ladeluftkühler, Heckantrieb, 6-Gang-Automatik;

Hubraum: 1998 cm³

PS/kW: 276 PS/203 kW

maximales Drehmoment:400 Nm bei 3000 U/min

Spitze 240 km/h, 0–100 in 6,8 Sekunden; Euro 5.

Fahrwerk: Selbst tragende Karosserie, Hilfsrahmen, vorn McPherson-Federbeine, Dreieckquerlenker, hinten Mehrlenkerachse, vorn/hinten Schraubenfedern, Teleskopstoßdämpfer, Stabilisatoren, Scheibenbremsen (vorn/hinten innen belüftet), Zahnstangenlenkung mit elektrischer Servounterstützung, ABS, elektronisches Stabilitätsprogramm StabiliTrak (ESP), Traktionskontrolle.

Maße (L x B x H):4966 x 1833 x 1454 mm

Wendekreis: 11,4 m Radstand: 2911 mm Bremsweg warm: 36,0 m Bremsweg kalt: 35,9 m

Kofferraum: 447 l Gewicht 1640 kg Gesamtgewicht: 2079 kg Tankinhalt: 72 l

Normverbr.: 8,5 l/100 km 199 g/km CO²

Testverbr.: 11,9 l/100 km

Preis: 67.984 €

Preis Testwagen: 67.984 €

Motorbezogene Versicherungssteuer: 1486,44 €