News 03/05/2014

Chevrolet & Cadillac: Die Pläne für Europa

Chevrolet & Cadillac: Die Pläne für Europa
© Werk

General Motors setzt in Europa verstärkt auf Cadillac und die Sportwagenikonen von Chevrolet.

Mit der Ankündigung Chevrolet weitgehend vom europäischen Markt zurückzuziehen, ließ General Motors letztes Jahr aufhorchen. Nun präzisiert man die Pläne für die amerikanischen GM-Marken in Europa.

Einmal mehr konzentriert man sich auf Cadillac mit einer definierten Wachstumsstrategie. Möglich machen soll das die klare Positionierung der Marke, erstklassiges Kundenservice, eine breite Palette an Premium-Modellen und ein europäisches Start-up-Team (letzteres soll dafür sorgen, dass der Besuch beim Cadillac-Händler, der Erwerb und die Nutzung des Automobils wieder zu etwas Besonderem werden).

Thomas Sedran, President und Managing Director Chevrolet und Cadillac Europa: „Wir bei Cadillac verstehen uns als echter Herausforderer in Europa. Wir haben noch jede Menge Arbeit vor uns, um für den europäischen Premium-Kunden zu einer relevanten Marke zu werden. Als Nischenanbieter können wir die ausgetretenen Pfade bei Marketing und Verkauf von Premiumfahrzeugen verlassen.”

1 / 7
© Werk

2014-Cadillac-ATS-003-medium.jpg

© Werk

2015-Cadillac-ATScoupe-001-medium.jpg

© Werk

2014-Cadillac-CTS-Sedan-039-medium.jpg

© Werk

2014-Cadillac-SRX-002-medium.jpg

© Werk

2015-Cadillac-Escalade-039-medium.jpg

© Werk

2015-Cadillac-Escalade-037-medium.jpg

© Werk

2014-Cadillac-ELR-153-medium.jpg

Chevrolet

Zusätzlich werden künftig aber auch die Ikonen der Chevrolet-Familie, die Corvette und der Camaro, über das Cadillac-Händlernetz in Europa erhältlich sein. Auch bei den Käufern, die sich für diese Autos entscheiden, soll das Kundenerlebnis im Vordergrund stehen, so GM.

1 / 4
© Werk

2015-Chevrolet-CorvetteZ06-028-medium.jpg

© Werk

Chevrolet Corvette…

© Werk

2014-Chevrolet-CorvetteConv-079.jpg

© Werk

2014-Chevrolet-Camaro-042.JPG

(Kurier) Erstellt am 03/05/2014