Video
01/12/2015

Chevrolet zeigt in Detroit ein kompaktes Elektroauto

Der Chevrolet Bolt EV als Studie eines kompakten Elektroautos.

Es ist ein Signal, das die Elektro-Strategie im Hause Chevrolet unterstreichen soll. Chevrolet zeigt auf der Autoshow in Detroit nicht nur die nächste Generation des Volt, sondern mit dem Bolt EV auch eine Studie eines reinen Elektroautos.

Elektroautos werden eine Säule der zukünftigen Mobilität darstellen”, ist GM-Chefin Mary Barra überzeugt. Vor allem soll der Bolt EV zeigen, wie ein erschwingliches Elektroauto sein soll. Chevrolet nennt für den Bolt EV, so er in Serie geht, einen Preis von etwa 30.000 Dollar. Gleichzeitig soll die Technik für Reichweiten von bis zu 320 Kilometer gut sein – ohne aber, dass Chevrolet diesbezüglich weiter ins Detail geht. Nur soviel: Materialien wie Carbon, Aluminium oder auch Magnesium sollen Gewicht reduzieren und somit das Ihrige zur Wirtschaftlichkeit beitragen.

Sonst präsentiert sich der kleine Bolt als sympathisches Auto, das den Fahrgästen vor allem ein luftiges, geräumiges und freundliches Interieur bieten will. Bedient werden die Funktionen des Chevy über einen großen Touchscreen und natürlich ist an eine Intergration des Smartphones gedacht, um weitere Features nutzen zu können.

Chevrolet plant, den Bolt EV in allen 50 Staaten der USA, sowie in einigen Exportmärkten zu verkaufen.

cq5dam.web.1280.1280(10).jpeg

cq5dam.web.1280.1280(11).jpeg

cq5dam.web.1280.1280(14).jpeg

cq5dam.web.1280.1280(13).jpeg

cq5dam.web.1280.1280(12).jpeg

cq5dam.web.1280.1280(15).jpeg

cq5dam.web.1280.1280(16).jpeg

DB2015AU00004_large.JPG

DB2015AU00010_large.JPG

DB2015AU00012_large.JPG

DB2015AU00013_large.JPG

DB2015AU00014_large.JPG

DB2015AU00027_large.JPG

DB2015AU00025_large.JPG

DB2015AU00017_large.JPG

DB2015AU00015_large.JPG

DB2015AU00023_large.JPG

DB2015AU00024_large.JPG

DB2015AU00006_large.JPG