News
05.12.2011

Chrysler-Spot: Detroit ist tot - lang lebe Detroit

© Bild: Youtube - Screenshot

Egal ob man gestern Nacht die Green Bay Packers angefeuert oder das Herz für die Pittsburgh Steelers geschlagen hat - der Chrysler-Spot beim Super Bowl war das Werbe-Highlight des Abends.

Es ist vollkommen gleichgültig ob man nun ein "Cheesehead" oder ein "Steeler-Fan" ist - die Werbespots beim Super Bowl begeistern alle Lager.

Dieses Jahr hat vor allem Chrysler sämtliche Register gezogen und einen Spot gezeigt, der bereits Stunden nach der Erstausstrahlung für Furore sorgt. "Born of Fire" nennt der Autobauer das Marketing-Meisterwerk und räumt in zwei Minuten mit den Vorurteilen über das vermeintlich insolvente Detroit auf und bläst den Kritikern der Motor-City gleichzeitig ordentlich den Marsch.

Die Hauptrolle spielt niemand geringeres als US-Rapper Eminem, der mit einem brandneuen Chrysler 200 zu dem Sound von "Lose Yourself" durch die Straßenschluchten von Detroit fährt. Doch die beiden gebürtigen Detroiter geraten wegen der starken Botschaft ordentlich in den Hintergrund. Was Chrysler sagen will: Detroit ist tot. Lang lebe Detroit.

Aber sehen Sie selbst: