News 26.12.2014

Citroën DS-Modelle: In einer eigenen Welt

Citroën DS-Modelle: In einer eigenen Welt
© Werk

Citroën DS3 und DS4: Edelversionen mit neuer Licht-Technologie und Euro-6-Turbo-Motoren.

Citroën steht vor einer umfangreichen Änderung in der Modellstruktur: Analog zu den japanischen Edel-Dependancen werden künftig DS-Versionen ohne den Familiennamen Citroën ins Programm gerückt. Das betrifft auch das Markenlogo des französischen Herstellers, den charakteristischen Doppelwinkel, der nach und nach von den DS-Modellen verschwinden wird.

Begleitend dazu werden in den nächsten Jahren in 160 Städten DS-Erlebniswelten etabliert, Verkaufsläden im Stil von Luxusboutiquen, in denen Serienmodelle und Konzeptstudien ausgestellt sowie spezielle Serviceleistungen für Kunden – zum Beispiel die Lieferung eines Neuwagens nach Hause – offeriert werden.

Neue Motorengeneration

Zuerst einmal werden aber DS3 und DS4 einer Überarbeitung unterzogen, wobei sich die Aufwertung in erster Linie auf neue Motorvarianten bezieht. Neu für den DS3 sind zwei Benziner, ein 1,2-Liter-Dreizylinder (Pure Tech), der es mittels Turboaufladung auf 110 PS bringt sowie ein ebenfalls aufgeladener 1,6-Liter-Vierzylinder mit 165 PS. Beide Aggregate folgen erstens der Abgasnorm Euro 6 und sind zweitens um 18 % sparsamer als die alten Euro5-Triebwerke.

1 / 9
© Werk

cl 14.147.006.jpg

© Werk

cl 14.146.007.jpg

© Werk

cl 14.147.012.jpg

© Werk

cl 14.147.004.jpg

© /werk

citroen ds4…

© Werk

cl 14.147.001.jpg

© Werk

cl 14.147.009.jpg

© Werk

cl 14.147.011.jpg

© Werk

cl 14.148.006.jpg

Der 1200er mit drei Häferln findet sich auch im DS4, ist dort allerdings 130 PS stark. Das DS4-Motorenangebot rundet ein zusätzlicher 1,6-Liter-Turbodiesel mit 120 PS ab.

citroen active city brake…
© /werk

Optional bietet Citroën für DS3/DS3 Cabrio ein automatisches Bremssystem namens Active City Brake an, das mit einem Lasersensor am oberen Rand der Windschutzscheibe ausgerüstet ist und im Notfall das Fahrzeug selbsttätig abbremst – auch bis zu vollständigem Stillstand, wenn es die Situation erfordert. Ebenfalls nur für den DS3 erhältlich ist eine Kombination von LED- und Xenonscheinwerfern samt neuen Blinkern mit Lauflicht: Die Kombination beider Technologien verbraucht signifikant weniger Energie, sorgt aber im Gegenzug für eine starke, breite und gleichmäßige Ausleuchtung der Fahrbahn und damit für bessere Sicht bei Nachtfahrten.

Der neue Jahrgang ist ab sofort verfügbar; Preise: DS3 (Pure Tech) ab € 19.390,–, DS4 (e-THP 130) ab € 23.410,–.

(Kurier) Erstellt am 26.12.2014