© Dacia

Fahrbericht
04/22/2021

Dacia Spring Electric: Was kann das E-Auto mit dem überraschenden Preis

Marktstart ist zwar erst im September, wir konnten den Dacia Spring Electric schon fahren.

von Michael Andrusio

Mit dem neuen Spring Electric hat Dacia nunmehr auch ein Elektroauto im Sortiment. Was kann also der Spring, der ab September zu den Kunden kommt?

Optisch wirkt der Spring wie ein Miniatur-SUV. Dafür spricht auch die erhöhte Bodenfreiheit von 151 mm. Gut fürs bequeme Einsteigen sind auch die hoch angebrachten Sitze. Die hohe Sitzposition ist aber gewöhnungsbedürftig, eine Sitzhöhenverstellung gibt es nicht. Sonst ist das Interieur einfach eingerichtet, man findet sich rasch zurecht - auch mit den Fahrmodi, die über einen Drehregler angewählt werden. Die Handbremse ist von der (guten alten) manuellen Sorte.

Hinten ist das Platzangebot im Spring, der übrigens ein Viersitzer ist, sowohl bei Kopf- als auch Kniefreiheit deutlich eingeschränkt. Erfreulicher da schon der Kofferraum. 290 bis 1100 Liter sind für ein Auto dieser Größe (der Spring ist 3,73 Meter lang) absolut okay.

Die sehr indirekte Lenkung liefert wenig Rückmeldung bei Überlandfahrten, fürs Kurbeln in der City ist das aber okay.

Fahreindruck

Der E-Motor leistet 33 kW – das mag nach wenig klingen, aber der Motor hat nur 970 kg Gewicht zu bewegen. Auf etwa 80 km/h beschleunigt der Dacia ausreichend flott, darüber müht sich der Antrieb aber, das Auto schneller zu machen. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Dacia mit 125 km/h an. Der Akku hat eine Kapazität von 27,4 kWh, das reicht für etwa 230 Kilometer Reichweite. Bei der Abfahrt zu unserer Testfahrt zeigte die Reichweitenanzeige knapp 200 Kilometer an und das ist für so ein E-Auto absolut okay.

Geladen wir einphasig - im günstigsten Fall sind an einer Ladestation mit 30 kW (DC) in weniger als 60 Minuten 80 Prozent Batterieladung möglich. An einer normalen Haushaltssteckdose muss man über 13 Stunden einkalkulieren, bis der Akku komplett voll ist.

Preise

Wie bei Dacia üblich wurden auch für den Spring die Preise sehr fair kalkuliert. Das Basismodell Access kostet 17.990 Euro (der kommt Anfang 2022). Vorher werden der Comfort (ab 19.390 Euro) bzw. der Comfort Plus (ab 20.790 Euro) ausgeliefert - alle Preise vor Abzug der Fördermöglichkeiten. Vorbestellungen werden übrigens schon entgegengenommen.

Außerdem wird Dacia auch eine eigene Business-Version für Carsharing bzw. Flottenkunden anbieten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.