News 02.05.2018

Das ist neu an der Mercedes E-Klasse

© Bild: Mercedes

Clevere Fahrassistenzsysteme und ein neues Sport-Modell aus dem Hause AMG für den E.

Die neuen Fahrassistenzsysteme machen den E fast zum kleinen S. Das Fahrassistenz-Paket, das bislang in der S-Klasse verfügbar war, gibts nun auch im E. Heißt, der Aktive Abstands-Assistent Distronic und der Aktive Lenk-Assistent unterstützen beim Fahren, beim Abstandhalten und Lenken  – die Geschwindigkeit wird nun beispielsweise in Kurven, vor Kreuzungen oder Kreisverkehren automatisch angepasst.

Außerdem lassen sich Distronic und Tempomat vom Lenkrad aus bedienen. Fürs Cockpit gibts nun Applikationen für die Mittelkonsole in Holz Esche braun glänzend oder Holz Walnuss braun glänzend. Die Lenkradschaltpaddels sind nunmehr lackiert (statt galvanisiert) bei den Modellen mit 9-Gang-Automatik. Das Sitzkomfort-Paket ist jetzt serienmäßig in den Interieurlines Exclusive, Avantgarde und AMG Line enthalten. Es umfasst eine elektro-pneumatische Vier-Wege-Lordosenstütze, eine elektrische Neigungsverstellung des Sitzkissens sowie eine mechanische Verstellung der Sitzkissentiefe.

1 / 5
©Mercedes
©Mercedes
©Mercedes
©Mercedes
©Mercedes

Neu im Programm ist der AMG E 53 4matic (als Limousine oder T-Modell), der den E 43 4matic ablöst. Der 3,0-l-Motor mit Aufladung durch Abgasturbolader und einen elektrischen Zusatzverdichter leistet 435 PS. Damit beschleunigt der E 53 in 4,5 Sekunden auf 100 km/h. Der AMG verfügt zudem über ein 48-Volt-Bordnetz.

Topmodell bei den Diesel ist nun der E400d 4matic. Der Reihensechszylinder mit zweistufiger Abgasturboaufladung leistet 340 PS.

Die Preise beginnen bei € 38.960,32 für den E200d als Limousine (T-Modell ab € 40.804,69). Der AMG E 53 4matic kostet ab € 70.880,28, der E400 d 4matic ab € 54.916,67.

Zu haben ist die upgedatete Mercedes E-Klasse ab Juni.

( motor.at ) Erstellt am 02.05.2018