© Peugeot

News
10/03/2019

Das kosten die neuen Plug-in-Hybrid-Modelle von Peugeot

3008 und 508 kommen Anfang 2020 als Plug-in-Hybrid mit 225 PS auf den Markt.

Die neuen Plug-in-Hybrid-Modelle von Peugeot können ab sofort bestellt werden. Konkret sind dies der 3008 Hybrid und der 508 Hybrid.

Der neue Plug-In-Hybridantrieb verbindet einen 1.6 l PureTech EAT8-Benzinmotor mit Elektromotoren. Für eine Batteriekapazität von 11,5 kWh sorgen 300V-Lithium-Ionen Batterien. Sie befinden sich bei allen Modellen unter der zweiten Sitzreihe, somit bieten die Plug-In Hybride über dem Kofferraumboden das gleiche Kofferraumvolumen wie ihre Versionen mit Verbrennungsmotoren.

Die Antriebseinheit kommt auf eine Systemleistung von 225 PS. Die elektrisch erzielbare Reichweite gibt Peugeot für den 3008 mit 56 Kilometern nach WLTP, für den 508 mit 54 Kilometern bzw. 52 Kilometern (Kombiversion) an.

Der 3008 Hybrid kostet ab € 42.600,-, wobei auf Grund des niedrigen CO2-Wertes ab nur 49 g/km keine NoVA anfällt. Der 508 Hybrid ist ab € 45.750,- zu haben, der 508 SW Hybrid ab € 47.350,- (auch bei den 508-Varianten fällt keine NoVA an). Auf Grund der niedrigen CO2-Werte kommt bei allen drei Fahrzeugen bei Nutzung als Dienstwagen/Firmenwagen für den Nutzer der steuerlich günstigere, monatliche Sachbezugswert zur Anwendung, erklärt man bei Peugeot.

Die ersten Autos kommen im ersten Quartal 2020 zu den österreichischen Händlern. Übrigens wird es später auch von der Allradversion des 3008 eine Plug-in-Hybrid-Variante geben.