News 02/08/2016

Debut in Genf: Ferrari GTC4 Lusso

Debut in Genf: Ferrari GTC4 Lusso
© Ferrari

Der neue Ferrari für die Familie kommt mit Allradantrieb und Allradlenkung.

Mit dem FF eroberte Ferrari neue Kundenschichten. Das Nachfolgemodell heißt GTC4 Lusso, schaut sportlicher aus als der FF, behält aber die wesentlichen Charakteristika des FF mit 4 Sitzen und Allradantrieb bei.

Erstmals kombiniert Ferrari im GTC4 Lusso Allradantrieb mit Allradlenkung. Für die standesgemäßen Fahrleistungen sorgt wie gehabt ein vorne eingebauter V12-Zylinder. Der leistet 690 PS und beschleunigt den Viersitzer in 3,4 Sekunden auf 100 km/h (Spitze 335 km/h).

Ferrari sieht den GTC4 Lusso als Nachkommen legendärer Modelle wie 330 GTC, 330 GT oder 250 GT Berlinetta Lusso.

Vorgestellt wird das Auto anlässlich des Genfer Autoslaons Anfang März. Was der Luxussportwagen kosten soll, hat man noch nicht verraten.

Link

Webspecial

spunQ image #179773656
© Ferrari
spunQ image #179773684
© Ferrari
spunQ image #179773674
© Ferrari
spunQ image #179773677
© Ferrari
(Kurier) Erstellt am 02/08/2016