News 20.04.2015

Den Lexus NX gibt’s jetzt auch „unplugged"

Lexus NX 200t © Bild: /Werk/David Dewhurst Photography

Ab sofort kann das schnittige Lexus-SUV auch als Turbo-Version geordert werden.

Natürlich schluckt man einmal, wenn man den Preis sieht. So kostet der NX als 200t um gut 20 Tausender mehr als der Hybrid. Und dabei erklärt sich dieser Mehrpreis praktisch nur mit der deutlich höheren NoVA (19 %), die für den 200t zu entrichten ist. Dementsprechend geht man beim heimischen Importeur auch davon aus, dass die Mehrheit der Käufer zum NX als 300h greifen wird, der als Hybrid seine zusätzliche Power mittels Batterie und Elektromotor generiert.

Wenn man das kompakte Lexus-SUV partout ohne Hybrid möchte, bekommt man mit dem 200t aber ein stimmiges Auto. Der Turbomotor mit 2 Litern Hubraum wurde komplett neu entwickelt (der NX ist auch das erste Modell, das den Motor bekommt) und leistet mit 238 PS rund 40 PS mehr als der Hybrid. Auf 100 km/h beschleunigt der NX 200t in 7,1 Sekunden, die Spitze ist bei 200 km/h elektronisch abgeregelt.

Video: Der Turbomotor im NX 200t

Von der Fahrcharakteristik her schlägt sich der 200t freilich trotzdem eher auf die komfortable Seite denn auf die sportliche. Der Motor geht leise und souverän ans Werk und wird nie unangenehm laut. Weiters glänzt er mit einer harmonischen Kraftverteilung über das gesamte Drehzahlband.

6-Gang-Automatik

Während man beim Hybrid die Wahl zwischen Front- und Allradantrieb hat, gibt’s den 200t nur mit permanentem Allrad (inklusive sperrbarem Mitteldifferenzial). Noch ein Atout des Turbos gegenüber dem Hybrid: Während der 300h mit einem (von nicht jedermann geschätzten) CVT-Getriebe ausgerüstet ist, bekommt der Turbo eine klassische 6-Gang-Automatik, bei der man auch mittels Schaltwippen durch die Gänge surfen kann. Außerdem hat der Turbo zumindest ein kleines Plus an Stauvolumen im Kofferraum. Dort, wo im Hybrid die Batterie sitzt (nämlich unter dem Kofferraumboden), gibt’s hier noch eine zusätzliche Ablage.

Lexus bietet den NX 200t als komplett ausgestatteten Executive (ab € 67.000,–) und als sportlicher gehaltenen F-Sport (ab € 66.600,–) an. Bestellen kann man das Auto schon.

1 / 13
©Werk

2015_Lexus_NX_200t_F_SPORT_007_59768_42747_low.jpg

©Werk

2015_Lexus_NX_200t_F_SPORT_004_59759_42747_low.jpg

©/Werk/David Dewhurst Photography

Lexus NX…

©Werk

2015_Lexus_NX_200t_018_59738_42747_low.jpg

©Werk

2015_Lexus_NX_200t_F_SPORT_009_59774_42747_low.jpg

©Werk

2015_Lexus_NX_200t_F_SPORT_010_59777_42747_low.jpg

©/Werk/David Dewhurst Photography

Lexus NX…

©/Werk/David Dewhurst Photography

Lexus NX…

©Werk

2015_Lexus_NX_200t_016_59732_42747_low.jpg

©Werk

2015_Lexus_NX_200t_012_59720_42747_low.jpg

©Werk

2015_Lexus_NX_200t_011_59717_42747_low.jpg

©Werk

2015_Lexus_NX_200t_F_SPORT_026_59825_42747_low.jpg

©Werk

2015_Lexus_NX_200t_F_SPORT_072_59828_42747_low.jpg

1 / 9
©Werk

15C351_04.jpg

©Werk

15C351_10.jpg

©Werk

15C351_08.jpg

©Werk

15C351_12.jpg

©Werk

15C351_03.jpg

©Werk

15C352_04.jpg

©Werk

15C352_06.jpg

©Werk

15C352_09.jpg

©Werk

15C352_14.jpg

Erstellt am 20.04.2015