News
27.02.2015

Der 2er Active Tourer von BMW im Test

218i Active Tourer: Erster Van der Marke mit Frontantrieb und 3-Zylinder-Motor.

Einstmals heilige Genregrenzen existieren nicht mehr. Waren früher die Segmente streng nach Limousine, Kombi und Van getrennt, so gilt heute das Crossover-Konzept als eines mit elementarer Zukunft: Das Beste aus verschiedenen Welten unter einem hohen Dach unterzubringen, hat ja schließlich ebenso Sinn wie auch einen gewissen Charme.

Jetzt ist auch BMW im Kreis der aufgestockten Mehrzweck-Kombis (Multi Purpose Vehicles/MPV) angekommen. Dass mit der Lancierung des Active Tourer getauften Hochdach-Kombis auch gleich ein Paradigmenwechsel verbunden sein würde, hat die bajuwarische Fangemeinde allerdings schwer verunsichert: Ein BMW mit Frontantrieb und Quermotor – Tabubruch, Verwässerung der Markenidentität, fassungsloses Entsetzen auf Leserbriefseiten deutscher Automedien und in einschlägigen Internetforen. Als würde das altehrwürdige Münchner Hofbräuhaus in eine gesichtslose Hamburgerbude umgewandelt.

Agiles Handling

Aber bereits allererste Meter am Steuer des bayerischen Familientransporters offenbaren, dass das weiß-blaue Abendland keineswegs dem Untergang geweiht ist: Der auf der Plattform des Mini aufbauende Active Tourer fährt sich wie ein typischer BMW, ein größeres Kompliment kann man einem Auto mit dem rotierenden Propeller im Markenlogo nicht machen.

Bilder vom BMW 2er Active Tourer

1/10

DSC_5053i.jpg

DSC_5060i.jpg

DSC_5080i.jpg

DSC_5086i.jpg

DSC_5083i.jpg

DSC_5073i.jpg

DSC_5068i.jpg

DSC_5071i.jpg

DSC_5219i.jpg

DSC_5075i.jpg

Neues Fahrwerk mit breiter Spur, tiefer Fahrzeugschwerpunkt und eine verwindungssteife Leichtbaukarosserie sind Garanten für agiles Handling und dynamisches Einlenkverhalten gleichermaßen. Die Lenkung folgt dem heute üblichen Standard der elektromechanischen Ausführung und ermöglicht so ein Fahrgefühl ohne störende Antriebseinflüsse.

Keinen Grund, die Nerven wegzuschmeißen, bedeutet auch die Tatsache, dass BMW künftig alle Modellreihen unterhalb der 3er-Reihe mit Frontantrieb und quer eingebauten Motoren ausstattet. Soll möglichst viel Raum auf kleiner Fläche offeriert werden, ist Hinterradantrieb nämlich nicht gerade die beste Wahl, weil sowohl Kardantunnel wie auch Differenzial wertvollen Raum beanspruchen: Geplagte Hinterbänkler der 1er-Reihe wissen, wovon die Rede ist. Tatsächlich bietet der 2er Tourer – im Verein mit dem langen Radstand von 2,67 Meter – ausgesprochen opulente Platzverhältnisse, mitreisenden Passagieren steht viel Bein- und Kopffreiheit zur Verfügung.

Hohe Laufkultur

Ebenso angenehm wie positiv überrascht der nur 1,5 Liter große Dreizylinder. Schon klar, an die Laufkultur eines Reihen-Sechsers alter BMW-Schule kommt der kleine Turbo nicht heran. Weil BMW dem Aggregat aber eine Ausgleichswelle zur Beseitigung unerwünschter Vibrationen spendiert hat, arbeitet der aufgeladene Direkteinspritzer mit rundem Lauf und bleibt auch bei höheren Drehzahlen unaufdringlich, wenn auch bauartbedingt höflich knurrend im Hintergrund.

Viel zum hohen Laufkomfort trägt ein Zweimassenschwungrad mit integriertem Fliehkraftpendel bei, das bis jetzt nur in den Efficient-Dynamics-Edition-Modellen zum Einsatz kam und für ruhigen Lauf auch bei sehr niedrigen Drehzahlen sorgt – und daher eine extrem niedertourige und damit sparsame Fahrweise erlaubt.

Mit dem frontgetriebenen Dreizylinder hat BMW ein Fahrzeug der Premium-Kompaktklasse auf Kiel gelegt, das viele Traditionen über Bord wirft.

Dem Leitspruch Freude am Fahren tut dies aber keinen Abbruch.

BMW 218i Active Tourer

Antrieb: 3-Zylinder, Benzin, Direkteinspritzer, 2 oben liegende Nockenwellen, 4 Ventile/Zylinder, Ausgleichswelle, Turbolader, Ladeluftkühler; Frontantrieb, 6-Gang-Getriebe; Spitze 205 km/h, 0–100 in 9,2 Sekunden; Euro 6.

Hubraum: 1499 cm³

PS/kW: 136 PS/100 kW

maximales Drehmoment:220 Nm bei 1250 U/min

Fahrwerk: Selbst tragende Karosserie, Hilfsrahmen, vorn McPherson-Federbeine, Querlenker, hinten Mehrlenkerachse, vorn/hinten Schraubenfedern, Teleskopstoßdämpfer, Stabilisatoren, Scheibenbremsen (vorn innen belüftet), Zahnstangenlenkung mit elektrischer Servounterstützung, ABS, Bremsassistent, Dynamische Stabilitäts Control/DSC ( ESP), Traktionskontrolle, Anfahrassistent.

Maße (L x B x H):4342 x 1800 x 1555 mm

Wendekreis: 11,3m Radstand: 2670 mm Bremsweg warm: 32,8 m Bremsweg kalt: 33,0 m

Kofferraum: 468–1510 l Leergewicht: 1320 kg Gesamtgewicht: 1870 kg Tankinhalt: 51 l

Normverbr.: 5,2 l/100 km120 g/km CO²

Testverbrauch: 8,2 l/100 km

Preis: 27.950 €

Preis Testwagen: 43.757 €

Motorbezogene Versicherungssteuer:570,24 €